×

Von einer Pappfigur zum echten Luca Hänni

Von einer Pappfigur zum echten Luca Hänni

Andrina Isepponi ist ein sehr grosser Fan von Luca Hänni. Leider hat sie kein VIP-Ticket mehr für das Konzert in Chur bekommen. Das «Südostschweiz»-Christkind konnte aber etwas an dieser Situation ändern.

vor 1 Jahr in
Aus dem Leben
Auf Augenhöhe: Andrina kann Luca Hänni vor seinem Konzert in Chur persönlich treffen. Eingefädelt hat dies ihre Mutter Claudia, welche das «Südostschweiz»-Christkind kontaktiert hat.
PHILIPP BAER

Der Geruch von Weihnachtsgebäck und Glühwein liegt in der Luft und die Lichterketten leuchten in den verschiedensten Farben. Die Menschen am «Christkindli»-Markt in Chur sind warm eingepackt und in weihnächtlicher Stimmung. Neben den Marktständen hat es sich TV Südostschweiz gemütlich gemacht, zusammen mit einer grossen Luca-Hänni-Pappfigur. Etwas verwirrt schauen die Leute die Figur und die Kameras an. Was hat es damit wohl auf sich? Auch zwei Frauen befinden sich in der Nähe des Fernseh-Teams.

«Wir sind von TV Südostschweiz und machen gerade eine Umfrage über Luca Hänni», sagt Moderatorin Corina Thöny zu den beiden Frauen, die sich der Pappfigur etwas genähert haben. Es handelt sich um Andrina Isepponi und deren Mutter Claudia Isepponi. Corina bittet Andrina um ein Interview, und diese macht natürlich mit.

Kein Anzeichen von Nervosität

Ob Andrina denn überhaupt Luca Hänni kenne, möchte die Moderatorin von ihr wissen. «Ja, ich folge ihm auch auf Instagram», antwortet die kleinwüchsige Andrina. «Heute wäre ja auch ein Konzert von ihm, gehst du dort auch hin?», fragt Corina weiter. Andrina verneint. «Ich kann leider nicht, weil ich zu klein bin und mit einem normalen Ticket nichts sehen würde.» Die VIP-Tickets waren aber leider bereits ausverkauft, als Andrina eines kaufen wollte.

«Wir wissen, dass du dort gerne hingehen möchtest und darum ist es so, dass du heute doch an dieses Konzert gehst», eröffnet ihr Corina feierlich. Und noch besser: Andrina treffe Luca Hänni ganz alleine und persönlich vor dem Konzert und könne etwas mit ihm reden.

Der grosse Moment

Andrina ist überglücklich. «Ich freue mich sehr, aber ich kann es noch gar nicht so richtig wahrhaben», sagt sie. Heute Abend werde sie definitiv nicht viel schlafen. So richtig nervös wirkt sie aber noch nicht. «Ich bin dann nachher noch genug nervös», antwortet sie lachend.

Nach einer kurzen Kaffeepause ist es dann so weit: Andrina darf Luca Hänni ganz persönlich treffen. Sie wird durch den Hintereingang der Eventhalle «Loucy» geleitet und steht schliesslich vor ihm. Nervös und unruhig begrüsst sie ihr grosses Idol. «Was willst du denn später einmal machen?», fragt Luca im Laufe des Gesprächs. «Vermutlich etwas mit Autos, wenn es mit meiner Grösse geht», antwortet Andrina. Sie reden auch über die Schule und machen am Ende gemeinsam ganz viele Fotos. Nach einer Viertelstunde ist auch schon alles vorbei und Andrina steht wieder draussen vor dem Eingang. «Er ist sehr klein, ich habe ihn mir viel grösser vorgestellt», meint Andrina amüsiert nach dem Treffen.

Konzert mit bester Aussicht

In ihrer Hand hält sie eine Tasche, in der sich allerlei Autogrammkarten befinden. Auch eine CD und ein Jahreskalender befinden sich in der Tragtasche. Alles natürlich von Luca Hänni persönlich signiert an Andrina.

Nach einem Abendessen geht es nun zum richtigen Konzert, welches Andrina von der Galerie im «Loucy» aus in einem grossen roten Sessel geniessen kann. Dabei hat sie eine perfekte Sicht auf die Bühne, auf der «ihr» Luca Hänni all seine Lieder performt, bei denen sie natürlich auch mitsingen kann. Nein, an diesem Abend wird sie definitiv nicht so schnell einschlafen können.

Wie Andrina Luca Hänni trifft, seht Ihr hier im Beitrag von TV Südostschweiz:

Was ist das «Südostschweiz»-Christkind?

Seit fünf Jahren kommt das «Südostschweiz»-Christkind bei unseren Leserinnen und Lesern zu Besuch. Jedes Jahr können Herzenswünsche an unser Christkind geschickt werden. Dabei sind keine Grenzen gesetzt. Von den eingesendeten Wünschen werden dann jeweils fünf Wünsche ausgewählt und erfüllt. In dieser Woche kann die Erfüllung täglich im Rahmen einer kleinen Serie der «Südostschweiz» mitverfolgt werden.

Kommentieren

Kommentar senden

Finde das eine gute Geschichte.So etwas hat mit Weihnachten zu tun nicht der ganze übrige Kommerz. Leuten eine Freude zu machen ist viel mehr als dieser Weihnachtsrummel.

E-Paper
Leckeres zMorga gefällig?
Mit unserem Newsletter «zMorga» kommen die wichtigsten News aus der Region pünktlich zum Frühstück direkt in die Inbox, gratis!
Nicht mehr fragen