×

Die drittbesten Marroni der Deutschschweiz

Das Konsumentenschutzmagazin «K-Tipp» hat schweizweit zehn verschiedene Marronistände in der Umgebung des Bahnhofs getestet. Der Stand in Glarus schneidet zur Freude der Betreiber sehr gut ab.

Eine Stichprobe des «K-Tipp» an zehn verschiedenen Marroniständen in der Deutschschweiz zeigt auf, dass zum Teil fast die Hälfte von 200 Gramm weggeschmissen werden muss. Faul, verschimmelt oder nicht schälbar sind die Hauptgründe, weshalb die Marroni in den Abfalleimer wandern. Unter den zehn Ständen in Schweizer Kantonshauptorten zieht sich derjenige beim Bahnhof in Glarus achtbar aus der Affäre. Hinter St. Gallen und Frauenfeld belegt der Stand von Atasoy Marroni den dritten Platz. «Das freut mich natürlich sehr, auch für unseren Chef», sagt der Verkäufer Akin Mescioglu.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.