×

Polizei führt prügelnden Vater ab

Ein Glarner Vater soll sein Kind verprügelt haben. Und auch wenn die Unschuldsvermutung gilt: Die Glarner Behörden haben gehandelt. Die Kinder der Familie wurden fremdplatziert.

Besorgte Eltern, die sich im Umfeld der Schule erkundigen, wo die «Gschpändli» ihrer Sprösslinge verblieben seien, werden vertröstet. Gesagt wird nur: «Den Kindern geht es jetzt gut.» Von der Bildfläche verschwunden ist allerdings nicht nur der Nachwuchs der Familie G.*, verschwunden ist auch Vater Markus*.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.