×

Der Wintereinbruch ist noch nicht in Sicht

Der Oktober ist im Glarnerland deutlich zu nass gewesen. Es gab fast doppelt so viel Niederschlag wie sonst. Trotz allem war es in Glarus um 2,5 und in Elm fast um 3 Grad zu warm.

Am 23. Oktober ist in Glarus mit 26,3 Grad sogar noch einmal ein Sommertag verzeichnet worden. Doch wie passt das zusammen; nass und grau und doch viel zu warm?

Die Antwort ist einfach: Aus Süden wurde oft brühwarme, aber feuchte Luft über die Alpen geführt. Im Tessin, und dort vor allem im westlichen Kantonsteil, war es viel zu nass. An vielen Orten gab es dort mehr als doppelt so viel Regen wie sonst im Oktober.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.