×

Streit um das Erbe vermeiden

Die Pro Senectute Glarus informiert, wie man am besten mit dem Thema Nachlass umgeht.

Südostschweiz
Mittwoch, 09. Oktober 2019, 11:00 Uhr Veranstaltung
Die Veranstaltung findet statt im Gesellschaftshaus Ennenda.
SASI SUBRAMANIAM

Niemand setzt sich gerne mit Fragen wie Sterben, Tod und Nachlass auseinander. Die Erfahrungen von Pro Senectute Glarus zeigen, dass es sich lohnt, sich diese Fragen rechtzeitig zu stellen und Antworten darauf zu suchen. Damit dies leichter fällt, veranstaltet Pro Senectute Glarus laut einer Mitteilung morgen Donnerstag in Zusammenarbeit mit der Glarner Kantonalbank eine öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema «Erbenvorbezug, Testament, (Ver-)Schenken, Nachlassregelung …»

Während dieser Veranstaltung im Gesellschaftshaus Ennenda werden alle Aspekte angesprochen. Auch wenn diese heikel sein können, geschieht das im Wissen darum, wie wichtig eine klare Nachlassregelung für alle Betroffenen ist. Mit einem korrekt abgefassten Testament lassen sich viele Erbstreitigkeiten und damit zusammenhängende schmerzliche Erfahrungen vermeiden.

Beratung zu jeder Zeit

Weiter werden Themen wie Erbvorbezug und Schenkungen zur Sprache kommen, wie die Pro Senectute schreibt. Vielfach ist nicht bekannt, dass diese je nach Situation unliebsame Konsequenzen haben können. Zum Beispiel dann, wenn jemand aufgrund einer Krankheit oder eines Heimeintrittes plötzlich auf liquide Geldmittel oder gar Ergänzungsleistungen angewiesen ist, diese jedoch verschenkt hat.

Mit Jean-Louis Heinzer, Leiter Steuern und Erbschaften der Glarner Kantonalbank, konnte eine kompetente Persönlichkeit als Referent für diese Veranstaltung verpflichtet werden. Daneben stehen zudem die Mitarbeiterinnen der unentgeltlichen Beratungsstelle von Pro Senectute Glarus für Fragen in diesem Zusammenhang und rund um das Älterwerden jederzeit zur Verfügung. (eing)

Öffentliche Informationsveranstaltung «Erbvorbezug, Testament, (Ver-)Schenken, Nachlassregelung …»: Donnerstag, 10. Oktober, 14 Uhr, Gesellschaftshaus Ennenda.

Kommentar schreiben

Kommentar senden