×

Neue Konzerte und Partys fürs Prättigau

Mit «Booomer» und weiteren Events wollen 15 junge Prättigauer das Nachtleben ihrer Heimatregion in Schwung bringen. Ursprünglich eine eigene Band organisieren sie heute Events und Plattformen für andere Bands. Die Bedingung: sie müssen aus der Region sein.

Nadine
Hinder
Donnerstag, 12. September 2019, 04:30 Uhr Band mutiert zum Event-Verein
Mit Ranzen Events soll das Prättigau wieder gerockt werden.
UNSPLASH

Sieben Mitglieder hatte die Band «Drum Orchestra» aus Jenaz. 2012 durften sie als Vorband von Gotthard in der Stadthalle in Chur auftreten, was ihnen die Möglichkeit auf weitere Auftritte in der Region eröffnete. Damals waren die Mitglieder noch zwischen 14 und 18 Jahre alt. Der Lauf des Lebens mit Ausbildungen und Studium machte es den jungen Musikern zunehmend schwieriger Termine für Proben zu finden und auch die Auftritte wahr zu nehmen.

2015 organisierte die Band auf eigene Faust einen Event. «Solche Anlässe zu organisieren, war immer eine zweite Leidenschaft von unserer Band», sagt Florian Müller, ehemaliges Bandmitglied und Mitgründer des neuen Vereins. Durch ihre Tätigkeit als Band hatten sie immer wieder die Möglichkeit, hinter die Kulissen von grossen Events zu sehen und auch von ihnen zu lernen.

Im letzten Dezember standen die Bandmitglieder schliesslich vor der Frage, wie es weitergehen soll. Soll die Band aufgelöst werden? Sollen sie neue Projekte starten? Sie kamen zum Entschluss, weiterhin im Eventbereich tätig zu sein. Sie suchten in ihrem Bekanntenkreis weitere Interessenten und gründeten Anfang 2019 den Verein Ranzen Events, der heute 15 Mitglieder zählt. Mit diesem Verein möchten sie dem Prättigau wieder mehr Ausgangs- und Partymöglichkeiten bieten. «Die Prättigauer sollen nicht immer nach Chur oder gar Zürich reisen müssen, um zu feiern», so Müller.

«Booomer» als Startschuss

Da sie als Band vor einigen Jahren bereits einen Konzert- und Party-Anlass organisiert hatten, wollten sie als Verein nun wieder mit so einem beginnen. So konnten sie auf ihre bestehenden Erfahrungen zurückgreifen, um sich in der Branche einzufinden. Daraus entstanden ist der Startschuss-Event «Booomer», der am 21. September 2019 in Jenaz stattfindet. Dort gibt es unter anderem Musik von Mattiu Defuns, dem Prättigauer Hedgehog und einem DJ.

Darüber hinaus gibt es aber auch schon Pläne für das nächste Jahr. Im Sommer soll es einen Event für über 25-Jährige geben, mehr könne Müller zu diesem Event aber noch nicht verraten. «Booomer» soll ein Format werden, das jedes Jahr im Herbst stattfinden soll, sofern es bei dieser ersten Durchführung gut ankommt.

Licht, Sound und Bands aus der Region

Der Verein möchte verschiedenen Altersgruppen qualitativ hochstehende Events bieten. Dabei legen die Organisatoren besonders Wert auf Licht- und Tontechnik und auf regionale Bands. Dies einerseits, weil sie aufgrund ihrer eigenen Bandvergangenheit den Bands aus der Region eine Plattform bieten möchten und andererseits auch aus Kostengründen erklärt Müller: «Es ist nicht einfach für einen ersten Event Sponsoren zu finden und als neu gegründeter Verein ist das Budget überschaubar. Schweizer Musikgrössen liegen da nicht gerade im Budget. Aber wer weiss, in zwei, drei Jahren ergibt sich vielleicht diese Möglichkeit.»

Kommentar schreiben

Kommentar senden