×

Glarner Feuerwehren werden durchleuchtet

Dem Feuerwesen drohen finanzielle Probleme. Daher arbeitet ein Projektteam daran, die Finanzierung nachhaltig zu sichern. Eine Neustrukturierung der Feuerwehren gibt es laut den Verantwortlichen des Projekts «Feuerwehr Nova» aber nicht. Dafür werden weitere Ziele verfolgt.

Die rund 700 freiwil- ligen Frauen und Männer der Glarner Feuerwehren leisten durchwegs gute Arbeit, und die Feuerwehren im Kanton sind gut aufgestellt und funktionieren – jetzt noch. Die Kosten im Feuerwesen steigen aber stetig. Technische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Veränderungen, aber auch laufend steigende Sicherheitsanforderungen treiben die Kosten in die Höhe. «Wir müssen jetzt handeln und das Problem nicht der nächsten Generation überlassen», sagt Hansueli Leisinger, Projektleiter von «Feuerwehr Nova».

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.