×

Das Gewitter lässt im Hinterland Bäume stürzen

Am frühen Dienstagabend ist ein starkes Gewitter über das Glarnerland gefegt. Schäden gab es im südlichen Kantonsteil. Aber nur kleinere, wie es bei der Glarnersach heisst.

Der Blitzradar von Meteonews zählte 934 Blitze, die am Dienstag im Kanton Glarus einschlugen. Die Gewitterfront schob sich von Westen nach Osten über den Kanton. Und es waren durchaus auch stärkere Blitze dabei, wie der Blitzradar von Kachelmann-Wetter zeigt: Die Website verzeichnet diverse Exemplare der zweithöchsten Stufe «starke Knaller», die ab 17 Uhr den Kanton Glarus fast schon in eine Weltuntergangsstimmung dröhnten.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.