×

Wie Glarner Automachos lärmen, bolzen und balzen

Für die einen ist es Musik, für die andern Lärm: das Motorengedröhn. Der Männlichkeitswahn der Autoposer flammt wieder auf, etwa an den Bahnhöfen Ennenda und Glarus. Zum Ärger vieler.

Vogelgezwitscher und das Plätschern des Brunnens im Glarner Volksgarten. Da und dort sind auch Gespräche im Gang. Doch plötzlich röhrt es aus dem Auspuff eines Autos, mit dem ein «Platzhirsch» herumfährt – bolzend und balzend um die Weiblichkeit. «Was für ein kleiner Lümmel», tuscheln die Girls, die nicht auf laute Wagen stehen, eindeutig zweideutig.

Andere finden den Autolärm sexy, die heulenden Motoren, die zum Teil sogar mit Lautsprecher-Boxen noch lauter gemacht werden. Die neuste Autoposerwelle hat das Glarnerland erreicht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.