×

Amateure sollten Doping nicht unterschätzen

Der Dopinghandel blüht international. Wenig bekannt ist, dass nicht nur Profisportler, sondern immer mehr Amateure danach greifen. Auch im Glarnerland. Was Glarner darüber denken.

Ich bin sehr erschrocken über den Fernsehbericht», sagt Ursula Hämmerli aus Bilten. Die 68-jährige Rentnerin ist gerade auf dem Weg zum Fitnesstraining in ein Studio in Netstal. Zweimal pro Woche hält sie sich dort fit. Das sei aber kein Schönheits-, sondern Gesundheitstraining, wie sie sagt. Mit einem Programm, bei dem sie kontrolliert werde, ob sie es richtig mache und nicht übertreibe.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.