×

Unbekannte Blütenpracht im nahen Niemandsland

Für die meisten ist es nur ein unscheinbares Abstellgleis, dasjenige am Bahnhof Nidfurn-Haslen. Aber wer genau hinguckt, entdeckt ein wahres Natur-Eldorado.

Das Vrenelisgärtli wird für einmal in den Schatten gestellt: «Wow», sagen die Zugpassagiere zu dem, was tief unter dem sagenumwobenen Gipfel liegt – eingebettet in kargen Schotter. Hinter dem einen Gleis des Bahnhofs von Nidfurn-Haslen demonstriert nämlich die Natur, wozu sie imstande ist. Was da im stillgelegten Gleis-2-Bett kreucht und fleucht, sind nebst Insekten und Spinnen auch seltene Tierarten und vor allem eine wahre Pflanzenpracht.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.