×

36 Grad und es wird noch heisser...

Diese Woche wird es heiss – richtig heiss. Ab Montag sind Temperaturen von über 30 Grad angesagt - und Tag für Tag sollen sie weiter steigen. Doch werden Temperaturrekorde geknackt?

Bettina
Cadotsch
Montag, 24. Juni 2019, 04:30 Uhr Die Hitzewelle kommt
Eine Abkühling in der Badi oder in einem Bergsee wird nächste Woche bei einigen auf dem Programm stehen.
ARCHIV

Macht Euch bereits aufs Schwitzen gefasst, denn die erste Hitzewelle des Sommers steht bevor. Grund dafür sind ein Hochdruckgebiet, welches von den Balearischen Inseln nach Frankreich zieht, und ein Tiefdruckgebiet über Portugal. «Für die Schweiz bedeutet diese Wetterlage, dass der Wind in der Höhe aus Nordwesten kommt», so Ralph Rickli von Meteotest gegenüber Radio Südostschweiz.

Konkret gibt es wenig Wolken, viel Sonne und heisse Luft. Die Null-Grad-Grenze liegt seit Sonntag bei 4500 Meter über Meer, so Rickli weiter. Ab Montag bis und mit Ende Woche dürfte sie bis 4800 Meter steigen – so hoch wie der Mont Blanc, der höchste Berg der Alpen. Im Tal steigen die Temperaturen über 30 Grad, im Intervall bis circa 34 Grad. Am heissesten wird es jeweils zwischen 16 und 18 Uhr. In Chur und in der Bündner Herrschaft werden die Höchsttemperaturen bei 34 Grad erwartet, in Davos dürften sie bei circa 28 Grad liegen.

Nun drängt sich noch die Frage nach Gewittern auf. Denn auch wenn die unteren Luftschichten aufgeheizt werden, bedeutet es nicht, dass der Talwind die Feuchte des Bodensees nicht in die Bündner Berge bringen wird. Lokale Gewitter, beispielsweise in Südbünden oder auch im Schanfigg, können deshalb nicht ausgeschlossen werden.

Erste Tropennächte stehen an

Doch nicht nur die Tage werden heiss, auch die Nächte dürften warm bleiben. In gewissen Hanglagen zwischen 800 und 1500 Meter kühle die Luft kaum ab, so Rickli. Die Temperaturen bleiben bei rund 20 Grad. Wir reden also von Tropennächten.

Werden die 36 Grad geknackt?

Die Frage aller Fragen: Werden auch die Juni-Rekorde gekackt? Für Meteorologe Ralph Rickli ist die Frage unwichtig. Die Rekordtemperatur liege bei 36 Grad und es werde wohl ein «Erbsenzählen», ob es 34,8 oder 35, 2 Grad heiss werde. «Dass die Temperatur über 36 Grad steigt, ist in der nächsten Woche eher unwahrscheinlich, denn der Hauptteil der Hitze betrifft vor allem Frankreich», so Rickli. Letzten Endes sei jeder Juni ein Einzelereignis und die kommende Woche sei eigentlich einfach als eine Sommersituation im Juni zu betrachten.

36 Grad und noch heisser wird es voraussichtlich nicht. Mit diesem Song lässt es sich aber auf die Hochsommer-Woche einstimmen:

Und wer sich etwas auf die erste Hitzewelle vorbereiten möchte, findet hier vier Tipps, die das Schwitzen etwas erleichtern.

Kommentar schreiben

Kommentar senden