×

DRS-Flügel und stumpfe Klingen

Die Abschlussklassen der Sekundar- und Realschule in Näfels haben auf dem Schnegg-Areal ihre Projektarbeiten präsentiert. Mit erstaunlichen Ergebnissen.

Südostschweiz
Mittwoch, 05. Juni 2019, 04:30 Uhr Stolze Präsentation
Eine Schülerin präsentiert stolz ihre Abschlussarbeit zum Thema Alzheimer.
PRESSEBILD

Die Palette der präsentierten Produkte war breit und bot für alle Interessen etwas. Zu bewundern gab es beispielsweise ein Buch mit 50 verschiedenen Lifehacks – stumpfe Rasierklingen lassen sich an einer Jeans schärfen, haben Sie das gewusst?

Oder einen Tourguide für Mofatouren im Glarnerland. Diverse Möbelstücke, ein Vogelhaus, ein Nagariumgestell oder ein Holzbrunnen zeigten das handwerkliche Geschick der Jugendlichen.

Die interessierten Besucher erfuhren, was ein DRS-Flügel (Drag Reduction System) in der Welt der Formel 1 bedeutet und wie im Bereich der Kriminalistik gearbeitet wird. Künstlerisch-kreative Arbeiten wie ein 3D-Bild zum Thema Alzheimer und Erfahrungsberichte über den Erwerb einer neuen Fähigkeit (Klavier spielen lernen, Niederländisch lernen) ergänzten die Palette der vorgestellten Projektarbeiten.

Selbstständige Arbeit

Während zwei Wochenlektionen erlernten die Lernenden im Projektunterricht, ein integrativer Bestandteil des Lehrplans der 3. Oberstufe, unter der Anleitung ihrer Lehrpersonen hilfreiche Instrumente und Techniken kennen, die sie beim selbstständigen und eigenverantwortlichen Planen und Erarbeiten eines Projektes unterstützen. In ihrer Abschlussarbeit können sie die erworbenen Techniken anhand eines selbst gewählten Projektes anwenden.

Diese Arbeit soll den jungen Menschen auch den Einstieg ins Berufsleben erleichtern. (red)

Kommentar schreiben

Kommentar senden