×

Quallenwolke verblüfft Bündnerinnen und Bündner

Am Freitagmorgen machte eine spezielle Wolkenart über Graubünden auf sich aufmerksam. Wie es genau entstand, ist nicht klar.

Jürg
Huber
Samstag, 25. Mai 2019, 15:45 Uhr Naturspektakel
Eine Quallenwolke über Chur.
JASMIN WALDBURGER

Der gestrige Freitag in Graubünden präsentierte sich so, wie man sich ein Wetter gegen Ende Mai vorstellt: Sonnig und blauer Himmel. Dennoch gab es ein paar weisse Störenfriede am Himmel, die sich dann doch noch zeigen mussten. Ein Nachteil? Im Gegenteil. Denn was uns Bündner gestern kurz nach 9.30 Uhr morgens am Himmel geboten wurde, darf man schon fast als kleines Naturspektakel bezeichnen. Sei es nun in Chur, Davos oder in Vereina, beinahe im ganzen Kanton durfte man diese speziellen Wolken bestaunen. 

Dabei handelt es sich um eine Cirruswolke, eine reine Eiswolke in hoher Höhe. Sie sind gut an ihren leuchtend weissen, zarten Fäden oder Bändern zu erkennen. Auf die Frage woher die Schichten in der Wolke kamen, wusste die Redaktion von «SRF Meteo» keine richtige Antwort darauf. Gestern war die Luft generell noch trocken und dadurch konnte sich eine dünne Schicht, die durchaus feuchter war, absetzen. Da die Form der Wolke wie einer Schallwelle nach einem Überschallknall aussah, hätte auch die Schweizer Luftwaffe in Frage kommen können. Diese bestätigte aber gegenüber «SRF Meteo», dass zu diesem Zeitpunkt in der Region kein Jet in der Luft war. 

Kommentar schreiben

Kommentar senden