×

Spitex Cadi verteilt fast 12'000 Mahlzeiten

Die Spitex Cadi war im vergangenen Jahr rege gefragt. Sie verteilte nicht nur mehr Mahlzeiten, sondern leistete auch sonst vermehrt Einsätze.

Südostschweiz
Montag, 13. Mai 2019, 14:21 Uhr Jahresbilanz

Die Spitex Cadi hat im vergangenen Jahr ein Defizit von rund 54'000 Franken erwirtschaftet. Dies liegt gemäss einer Mitteilung der Organisation allerdings im Budget. Auch im laufenden Jahr rechnet die lokale Spitex-Organisation mit einem Minus von rund 57'000 Franken.

Trotz dieses Ausblicks muss sie nicht den Kopf in den Sand stecken: die Organisation stehe «auf festen Füssen». Dennoch wird die Spitex neu wieder bis zu acht Franken pro Tag für pflegerische Leistungen von den Patienten einkassieren. Dies wurde für mehrere Jahre ausgesetzt, da die Beteiligung nicht nötig war. Die Spitex Cadi bezeichnet dies als Präventivmassnahme. 

Rege genutzt

Die Jahresbilanz 2018 der Spitex Cadi zeigt zudem, dass sie rege genutzt wurde. So leiteten die 39 Mitarbeiter im vergangenen Jahr 211 neue Einsätze, was einer Zunahme von zehn Prozent entspricht. Auch bei der Verteilung von Mahlzeiten legte die Spitex zu. So wurden 11'942 Essen in diverse Haushalte gebracht. Dies entspricht einer Zunahme von über 2000 Mahlzeiten. Dadurch legten die Mitarbeiter insgesamt 28'691 Kilometer zurück, wie aus der Mitteilung weiter hervorgeht. (koa)

Kommentar schreiben

Kommentar senden