×

Ein Leben auf der Überholspur

Am Wochenende hat das Glarnerland im Freulerpalast des Verlegers Ruedi Tschudi gedacht. Er war auch Kunst- und Tierfreund und einer, der sein Leben in vollen Zügen lebte. Eine Würdigung durch seine Partnerin.

von Elsbeth Bisig Tschudi

Drei Monate ist es her, seit der Kunst-Galerist und frühere Verleger der «Glarner Nachrichten» Ruedi Tschudi gestorben ist. Zu seinem Gedenken hat in Näfels eine Abschiedsveranstaltung stattgefunden, an der seine Frau Elsbeth Bisig Tschudi auf sein und ihr gemeinsames Leben zurückblickte. Der Text sei hier gekürzt wiedergegeben.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.