×

Der Kamin bleibt weiter ein Sorgenkind

Vom Bijou geblendet: Die Anna-Göldi-Stiftung muss Geld sammeln. Sie war sich beim Erwerb zu wenig bewusst, dass sie «mit dem wunderbaren Hänggiturm» auch «das schwierige Kind der Familie» geerbt hat.

Weil der Fabrikkamin in Ennenda bröckelt, ist die Strasse nach Ennetbühls bereits seit über vier Monaten gesperrt. Für eine Sanierung oder einen Abbruch des Industriewahrzeichens fehlen der Eigentümerin, der Anna-Göldi-Stiftung, die Mittel. Doch nachdem der Gemeinderat von Glarus ein kurzfristiges Darlehen von 30 000 Franken zugesichert hat (Ausgabe vom 28. Februar), können der Kamin nächste Woche zumindest eingerüstet und die Strassensperrung aufgehoben werden.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.