×

Der Glücksbote

Über 15 Jahre war Ernst «Aschi» Wyrsch Gastgeber im «Belvédère» in Davos, bis er im Jahr 2011 das 5-Sterne-Haus verliess. Seither widmet sich der 57-Jährige unter anderem dem Glück. Beim «Zmorga» verrät er, was es dazu braucht.

Eines vorweg: Auch wenn Ernst «Aschi» Wyrsch vor acht Jahren die Leitung des Hotels «Belvédère» in Davos abgegeben hat und seither nicht mehr an der Front tätig ist, ist er immer noch ein grosser Teil in der Bündner Hotellerie. Und die Bündner Hotelwelt wäre ohne den umtriebigen Wyrsch auch unvorstellbar. Davon zeugen auch seine vielen Verwaltungsratsmandate für verschiedene Hotels sowie das Präsidium von Hotellerie Suisse Graubünden, das er seit 2013 innehat.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.