×

Nach Hitzesommer: So bringe ich meinen Garten wieder auf Vordermann

Der Hitzesommer hat sowohl dem Rasen als auch den Pflanzen zu schaffen gemacht. Wir haben bei Rodigari Gartenbau in Domat/Ems nachgefragt, wie man den gelben Rasen und die verwelkten Pflanzen retten kann und was es im Winter zu beachten gilt.

Patrick
Kuoni
Donnerstag, 06. September 2018, 04:30 Uhr Tipps und Tricks
Guido Stirnimann Bauer Wiese Trockenheit Engerling Valzeina
So kann eine Wiese nach der Trockenphase aussehen.
OLIVIA ITEM

Trockenheit und Hitze - so geht der Sommer 2018 in die Geschichtsbücher ein. Diese Faktoren haben den Wiesen und Pflanzen teils stark zugesetzt.

Für den Rasen hat man bei Rodigari Gartenbau aufgrund der hohen Nachfrage von Kunden gar ein Merkblatt mit den wichtigsten Tipps erstellt, wie Geschäftsführer Jürg Rodigari sagt. Gemäss diesen Tipps ist der September der ideale Zeitpunkt, um Trockenschäden im Rasen zu reparieren. «Wenn man jetzt nichts unternimmt, besteht die Gefahr dass sich Unkräuter vermehren oder der Boden erodiert.»

Folgende Arbeitschritte empfiehlt Rodigari für eine optimale Rasenpflege:
1.         Rasen tief mähen, anschliessend vertikutieren, Material aufnehmen und entsorgen
2.         Rasendünger Hauert Ha-Ras Saat - und Herbstdünger verteilen 50 gr/m2
3.         Mit Rasenerde vorhandene Löcher auffüllen und leicht auf den bestehenden Rasen verteilen
4.         Rasensamen säen (bei kleineren Flächen: Nachsaatrasen, bei grösseren Flächen: Hausrasensamen)
5.         Rasensamen leicht andrücken oder anwalzen
6.         Regelmässig giessen, nicht eintrocknen lassen

Kommentar schreiben

Kommentar senden