×

Ein HCD-Rundum-Paket für drei junge Hockeyfans

Ein HCD-Rundum-Paket für drei junge Hockeyfans

Mauro wurde 2017 nicht gerade vom Glück verfolgt. Das änderte sich aber spätestens letzten Samstag. Mit seinen Freunden Nevio und Alessio erlebte er einen HCD-Match der besonderen Art.

Südostschweiz
vor 3 Jahren in
Aus dem Leben

Mauro ist 8-jährig und ein begeisterter Eishockeyspieler und –fan. Aber Mauro hatte in diesem Jahr gleich zweimal schwere Zeiten zu überstehen. Im Sommer erhielt er wegen einer Hörbehinderung ein Implantat und musste auf einiges verzichten. Im Herbst verlor er dann bei einem Unfall nach einem Hockeyspiel beinahe einen Arm.

Um ihm Mut zu machen und ihm bei all dem Pech auch wieder einmal einen Glücksmoment zu bescheren, wollten ihn seine Kumpels Alessio und Nevio darum an einen HCD-Match einladen. Grund genug für das «Südostschweiz»-Christkind aktiv zu werden – und nicht nur den Matchbesuch wahr zu machen.

Mit der ganzen Familie ins Stadion

Die drei Jungs wurden nämlich nicht nur an ein Spiel der Davoser eingeladen, sie durften gleich mit ihren ganzen Familien im Stadion-Restaurant Essen, hatten anschliessend Plätze in der Präsidentenloge und durften nach dem Match die Spieler besuchen und sich Autogramme abholen.

Von all dem wurde aber nicht nur Mauro überrascht, auch Nevio, Alessio und ihre Familien waren nur zum Teil in den Plan des «Südostschweiz»-Christkindes eingeweiht. Ausflug nach Davos und Hockeymatch-Besuch Ja, alles andere Nein.

Und dieses «alles andere» hatte es definitiv in sich: Nach dem Znacht ging es für die Jungs nicht etwa auf die Tribüne, sondern zuerst einmal in die Katakomben der Vaillant Arena. Dort durften Mauro und seine Freunde die HCD-Spieler auf dem Weg aufs Eis abklatschen und danach die ersten Minuten des Spieles direkt zwischen den Spielerbänken verfolgen.

Kabine, Kraftraum, Autogrammstunde

Anschliessend gab es eine Führung durch Räume, in die sonst nur Spieler, Trainer und Betreuer dürfen. In die Umkleidekabine des HCD, in den Theorieraum, wo Arno del Curto seine Spieler instruiert, in den Kraftraum, wo die Spieler sich fit machen, durch Materialräume und Sauna und schliesslich über einen Schleichweg hinauf unters Stadiondach, um den Match zwischen dem HCD und Lausanne HC zu verfolgen.

Mit dem Schlusspfiff endete dann zwar das Spiel, nicht aber der Überraschungsabend für Mauro, Nevio und Alessio. Die drei wurden nämlich zusammen mit ihren Brüdern von Marc Gianola hinunter ins Restaurant geführt, wo die HCD-Spieler sassen und alle Autogrammwünsche erfüllten, die man als junger Hockeyfan so haben könnte.

Kommentieren

Kommentar senden

Für Mauro wirde wirklich ein Herzenswunsch erfüllt und Ihr habt uns allen damit sehr viel Freude geschenkt. So fühlt sich der Geist von Weihnachten an 💫 Dieser Christkindwunsch hat uns tief berührt. Dieses Erlebnis werden wir alle in sehr schöner Erinnerung bewahren. Herzlichsten Dank der Südostschweiz und allen Beteiligten sowie dem HCD! 💝