×

Bei Pontresina entsteht ein Eis-Stupa-Dorf

Bei Pontresina entsteht ein Eis-Stupa-Dorf

Nach dem grossen Erfolg des Projekts Eis-Stupa in der Val Roseg will der Verein Ice Stupa International für den kommenden Winter gleich ein ganzes Eis-Stupa-Dorf errichten.

Fadrina
Hofmann
vor 3 Jahre in
Aus dem Leben
Aus eins mach ein ganzes Dorf; das Gerüst einer Eis-Stupa.
PRESSEBILD

Im kommenden Winter soll ein aussergewöhnliches Projekt auf die Problematik der endlichen Ressource Wasser aufmerksam machen. Der Verein Ice Stupa International plant, bei der Morteratsch-Haltestelle ein Dorf aus rund zehn Eis-Stupas zu erstellen. Ein Eis-Stupa ist ein künstlich gebildeter, bis 20 Meter hoher Eiskegel. Dessen Schmelzwasser kann in trockenen Bergregionen zu Bewässerungszwecken genutzt werden. Es handelt sich um eine Erfindung aus Ladakh (Indien). Im vergangenen Winter wurde in der Val Roseg der erste Eis-Stupa in Europa erstellt. Die Bilder des Engadiner Eis-Stupa gingen um die Welt – und damit die Botschaft des Projekts.

Danach führte eins zum anderen. Ein erster Schritt war die Gründung des Vereins Ice Stupa International im Frühling 2017. Ziel dieses Vereins ist, mit Hilfe von Stupas in trockenen Regionen der Welt in der Wasserversorgung aktiv zu werden. Der Verein ist mittlerweile auch Mitglied von «Swiss Water Partnership». Ein weiterer wichtiger Schritt ist die Teilnahme an der Weltwasserwoche in Stockholm in Schweden. Am 29. August werden die Vereinsmitglieder das Eis-Stupa-Projekt einem internationalen Publikum vorstellen dürfen.

Grösste Eisskulptur der Schweiz

Der dritte Schritt ist das Eis-Stupa-Dorf. «Mit diesem Projekt wollen wir einerseits Fundraising betreiben», erzählt Keller. Schulen, Unternehmen oder Organisationen sind eingeladen, selber ein Stupa zu bauen. Die Uni Liechtenstein und die ETH Zürich sind schon im Boot. «Gleichzeitig haben wir die Hoffnung, dass damit die grösste Eisskulptur der Schweiz entsteht», erläutert der Glaziologe. Diese würde erneut mediale Aufmerksamkeit erregen und auch touristisch einen Effekt haben. Die Arbeiten am Stupa-Dorf sollen im September beginnen. Im Mai/Juni 2018 werden die Installationen wieder zurückgebaut. Die Gemeinde Pontresina, das Amt für Natur und Umwelt und die Fischereiaufsicht haben ihren Segen zum Projekt bereits erteilt.

Die Bilder des Eis-Stupa in der Val Roseg gingen um die Welt.
PRESSEBILD

Kommentieren

Kommentar senden