Speichern

WEF endet mit Optimismus

Davos. – Die 43. Jahrestagung des World Economic Forum (WEF) geht heute zu Ende. In Davos war während fünf Tagen unter dem etwas sperrigen Motto «Widerstandsfähige Dynamik» über politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Themen debattiert worden.

Kehrausstimmung: Bald wird auch der letzte WEF-Teilnehmer gegangen sein.

Bild: Laurent Gillieron/Keystone

Als Grundtenor nach der Krise war vorsichtiger Optimismus spürbar.

Die Anwesenheit von rund 50 Staats- und Regierungschefs wurde von der Landesregierung intensiv zu Gesprächen genutzt – sechs von sieben Bundesräten weilten in Davos. So thematisierte etwa Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf in diversen Treffen das Thema Steuern. (hb)

  • Quelle: Südostschweiz Ausgabe Graubünden
  • Datum: 27.01.2013, 01:00 Uhr
  • Webcode: 2772777
 
 

Die Südostschweiz, Graubünden | Fr, 25. Jul 2014 | Front
RSS

  E-Paper

Der verteidigungsminister hats verbockt

Eine Weile schien es, als würde Bundesrat Ueli Maurer keinen Fettnapf auslassen. Der schwedische Botschafter Per Thöresson schrieb in einer vertraulichen Depesche, die zwei Wochen vor der Abstimmung über die Kampfjet-Beschaffung den Weg an die Öffentlichkeit fand, nicht zu Unrecht, Maurer sei «das grösste Risiko für den Gripen».

mehr...

Niederlande: Ein ganzes Land hält inne

Eindhoven. – Am nationalen Trauertag haben die Niederlande die ersten nach Hause überführten Todesopfer des Flugzeugabsturzes in der Ostukraine empfangen.

mehr...

Mitte-Wähler groundeten Gripen

Bern. – Die Gründe für das Nein des Stimmvolks zum Kauf der Gripen-Kampfjets am 18. Mai sind vielfältig, wie die gestern veröffentlichte Vox-Analyse zeigt.

mehr...

Die letzte Fahrt der «Costa Concordia»

Zweieinhalb Jahre nach der Havarie ist das Wrack der «Costa Concordia» gestern von der italienischen Insel Giglio aufs Meer hinausgezogen worden. Nun führt die letzte Fahrt nach Genua – dort soll das Unglücksschiff am Sonntag einlaufen.

mehr...

Sponsoren gesucht für Band-Contest

St. Moritz. – Auftrittsmöglichkeiten für einheimische Bands sind im Engadin dünn gesät. Der Verein Offene Jugendarbeit St. Moritz will nun Abhilfe schaffen.

mehr...

Kanton nimmt die Waldau wieder in Betrieb

Seit gestern ist das Minimalzentrum Waldau in Landquart wieder mit Asylbewerbern belegt. Grund ist der Platzmangel in den Asylzentren.

mehr...

Der Nationalpark als zweite Heimat

Zernez. – Der Schweizerische Nationalpark und Gerhard und Martha Del Fatti: Das ist wie eine Symbiose. Zum 30. Mal in Folge verbringt das Ehepaar aus dem sanktgallischen Jona seine Sommerferien in Zernez – und damit auch im Nationalpark.

mehr...

Ein Thusner hilft in der Mongolei

Thusis. – Bereits zum zweiten Mal hat Kinderarzt Reto Gambon aus Thusis einen Einsatz in der Mongolei hinter sich: Als freiwilliger Mitarbeiter des Swiss mongolian pediatric project Smopp hilft er im Kampf gegen die Folgen unerkannter Hüftdysplasien bei Neugeborenen.

mehr...

  E-Paper

Communityticker

Community

Top-Deals

Spass für Jung und Alt! 2 Stunden Billard spielen für 2 Personen inkl. 2 Offen-Getränke ohne Alkohol
CHF 22.-
CHF 45.-
mehr
7 Runden auf der Piste in San Martino de Lago oder Franciacorta (Italien) mit einem Ferrari F550 GT CUP
CHF 309.-
CHF 979.-
mehr
10 Wochen Aerial Silk Training
CHF 190.-
CHF 380.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website