Submit
Russland

Drohendes Verbot von «Homo-Propaganda»

Schwule und Lesben sollen in Russland künftig nicht mehr über ihre Sexualität reden dürfen. Nachdem bereits mehrere Grossstädte «Homosexuellen-Propaganda» unter Strafe gestellt haben, droht nun ein landesweites Verbot.

Begleitet von Zusammenstössen zwischen Homosexuellen und Ultraorthodoxen nahm die russische Staatsduma erwartungsgemäss in erster Lesung das umstrittene Verbot an. Nur ein Parlamentarier lehnte das Gesetz ab, ein weiterer enthielt sich.

Doch stimmten 388 Abgeordnete für den Entwurf, der für öffentliche Äusserungen über Homosexualität Geldstrafen bis zu umgerechnet 15 500 Franken vorsieht, wie die Agentur Itar-Tass gestern berichtete. Die Duma hat 450 Sitze. Für das Gesetz sind eine zweite und dritte Lesung notwendig. Dass das Verbot die parlamentarische Hürde nimmt, darüber hegen Beobachter aber keinen Zweifel. (sda)

  • Quelle: Bündner Tagblatt
  • Datum: 26.01.2013, 01:00 Uhr
  • Webcode: 2772290
 
 

Bündner Tagblatt | Donnerstag, 23. Oct 2014 | Front
RSS

Schnee, Wind, Regen

Die Sturmnacht hat in Graubünden für einiges Chaos gesorgt.

mehr...

Fischsterben im Peilerbach

vals Anlässlich der Dotierversuche im Peilerbach auf Gebiet der Gemeinde Vals wurde vor einigen Tagen ein Fischsterben gemeldet. Die Meldung erfolgte am 10.

mehr...

Bewegte Oktobersession geht zu Ende

Da war im Vorfeld noch von einer «abgespeckten» Oktobersession die Rede, da die Beratung des Wirtschaftsentwicklungsgesetzes in den Dezember verlegt wurde.

mehr...

Bayerisches Flair in Chur

Das Churer Oktoberfest ist gestern zum siebten Mal gestartet. Schon seit sieben Jahren dabei ist Gitti Lanzinger. Mit ihrem Serviceteam aus Erdingen stemmt sie die Masskrüge und Haxen zwischen den Holztischreihen hindurch.

mehr...

Bewegung in der

Die Diskussion um die Zukunft des Sägereiareals in Domat/Ems kommt wieder in Gang. Am Dienstag haben sich Vertreter der Gemeinde Domat/Ems, des Kantons und der Baurechtsnehmerin, der Tiroler Firma Pfeifer, an einen Tisch gesetzt.

mehr...

Flurin Caviezel zum Vierten

Am Dienstag, 28. Oktober, präsentiert Flurin Caviezel in der Klibühni in Chur sein neues, viertes Programm. Es heisst «S’isch doch asò». Darin erzählt er als Besserwisser hintergründige Geschichten und macht dazu viel Musik.

mehr...

Communityticker

Community

Top-Deals

Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Fünf Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 919.-
CHF 3005.-
mehr
Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Drei Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 559.-
CHF 1845.-
mehr
Kurzurlaub im Tirol im 4-Sterne-Hotel Gutshof Zillertal: Zwei Nächte für zwei Personen inkl. Verwöhnpension, Wellness und vielen Extras
CHF 369.-
CHF 1296.-
mehr
Südostschweiz Newmedia AG - Die TYPO3 und Drupal Web-Agentur für Ihre professionelle Website