Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Shakira wird vom WEF geehrt

Die globale Führung soll besser auf die Ängste der Bevölkerung zur Globalisierung eingehen. Das Weltwirtschaftsforum (WEF) stellt damit verbundene Herausforderungen für die Führung ins Zentrum seines 47. Jahrestreffens vom 17. bis 20. Januar 2017 in Davos. Ausserdem wird Sängerin Shakira geehrt.

Shakira bekommt den Crystal Award 2017. Archivbild Keystone

Das Treffen steht unter dem Motto «Responsive and Responsible Leadership» - zu deutsch «Anpassungsfähige und verantwortungsvolle Führung».

Die jüngsten politischen Ereignisse signalisieren den Wunsch nach Isolation und nach Rückzug von der Globalisierung, sagte WEF-Gründer Klaus Schwab laut einer Mitteilung vom Donnerstag. Er spielte damit etwa auf den Brexit-Entscheid der Briten und die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten an. Die gegenseitigen Verflechtungen nähmen aber zu. Deshalb müssten die weltweiten Regierungs- und Führungssysteme verbessert werden und stärker auf das Bedürfnis nach sozialer Eingliederung eingehen.

Insgesamt will sich das WEF in diesem Zusammenhang auf fünf Herausforderungen konzentrieren. Erstens soll die globale Zusammenarbeit gestärkt werden. Die entsprechenden Systeme zur internationalen Zusammenarbeit müssten erneuert und umgestaltet werden, um besser mit den Auswirkungen der Globalisierung umgehen zu können.

Zweitens solle der Sinn für eine gemeinsame Identität wiederhergestellt werden. Drittens gelte es die globale Wirtschaft wiederzubeleben. Viertens soll der Marktkapitalismus reformiert werden, um kurzfristigem Denken, eigennützigem Verhalten sowie Korruption entgegenzuwirken. Und schliesslich sollen Arbeiter und Volkswirtschaften auf die vierte Industrielle Revolution vorbereitet werden, in deren Zeichen das letztjährige Jahrestreffen stand.

Weiter gab das WEF bekannt, dass der Crystal Award 2017 an die Violinistin Anne-Sophie Mutter, die Sängerin Shakira und den Schauspieler Forest Whitaker geht. Die Crystal Awards werden an Künstler vergeben, die sich nach Ansicht der Organisatoren für eine bessere Welt einsetzen.

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema