Direkt zum Inhalt

Vermisster Segelflieger: Das Hoffen auf Wanderer

Die Suche nach dem vermissten Segelflieger, der zuletzt im Glarnerland gesichtet wurde, ruht weiter. Dies bestätigt Jürg Nussbaum von der Schweizer Luftwaffe.

Der Pilot dieses Segelflugzeugs starb am Falknis.
Der Pilot dieses Segelflugzeugs starb am Falknis.

Glarus. – «Bei Trainingsflügen in der Region werden wir das Absturzgebiet beobachten. Aber im Moment gibt es keine Aussicht auf Erfolg, weshalb die Suche eingestellt bleibt.» Nussbaum hofft auf die Bevölkerung: «Wenn ein Wanderer das Wrack sichtet, wird sofort die Rega eingeschaltet.»

Am Samstag, 19. Mai, sind vom Flugplatz Schänis mehrere Segelflieger zu Rundflügen in der Region Ost- und Zentralschweiz aufgebrochen. Zwei Segelflugzeuge kehrten nicht mehr an ihrem Ausgangspunkt zurück.

Aufwändige Suche

Im Verlaufe der eingeleiteten Suchaktion konnte in der Nacht auf Sonntag ein Segelflieger geortet werden. Das Segelflugzeug war im Falknisgebiet bei Maienfeld abgestürzt. Der Pilot konnte nur noch tot geborgen werden («suedostschweiz.ch» berichtete).

Die Suche nach dem zweiten Segelflieger, der einen privaten Rundflug im Gebiet der Südostschweiz durchführte, verlief tagelang erfolglos und wurde schliesslich eingestellt. An der aufwendigen und grossräumigen Suchaktion waren Helikopter der Schweizer Luftwaffe, des Bundesamtes für Zivilluftfahrt und der Rega beteiligt. (so)

Ihre Meinung zum Thema

Eingeschränktes HTML

  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <h4> <h5> <h6>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.