Bolt zum sechsten Mal Weltmeister

Usain Bolt sichert sich seinen sechsten Weltmeistertitel. Der jamaikanische Superstar setzt sich über 100 m vor dem Amerikaner Justin Gatlin und Landsmann Nesta Carter durch.

Usain Bolt hat allen Grund zur Freude.

Bild: Keystone

Leichtathletik. – Vor zwei Jahren in Daegu hatte Bolt den Titel über 100 m wegen eines Fehlstarts verpasst, diesmal war der sechsfache Olympiasieger einmal mehr eine Klasse für sich. Bei einem Gegenwind von 0,3 m/s distanzierte er Gatlin mit 9,77 Sekunden um acht Hundertstel. Bolt war zwar nicht so unwiderstehlich wie auch schon, letztendlich war sein Sieg jedoch ungefährdet. Seine Saisonbestzeit verbesserte der 26-Jährige um acht Hundertstel. Schneller war in diesem Jahr nur der des Dopings überführte Amerikaner Tyson Gay (9,75) gelaufen.

Damit hat Bolt einen ersten Schritt zum zweiten WM-Triple nach 2009 in Berlin gemacht. Am kommenden Samstag will er über 200 m seinen dritte WM-Goldmedaille in Serie gewinnen, ehe er am Sonntag auch mit der Staffel das gleiche Kunststück anstrebt. Auch an den Olympischen Spielen 2008 und 201

Der 100-m-Final, das Highlight der WM, hatte wegen der Dopingaffäre um Gay und des verletzungsbedingten Forfaits von Johan Blake (Jam), dem Weltmeister von 2011, etwas an Brisanz verloren. Obwohl Bolt in Rom gegen Gatlin eine überraschende Niederlage kassiert hatte, gab es über den Ausgang des Rennens keine grossen Zweifel. Und dass Bolt gewann, ist auch gut für den Sport, denn Gatlin weist eine Dopingvergangenheit auf. Der Olympia-Dritte von 2012 war 2006 wegen eines weiteren Vergehens ursprünglich für acht Jahre gesperrt worden, ehe die Strafe halbiert wurde. Deshalb ist er seit August 2010 wieder startberechtigt.

Carter holte erstmals im Freien in einer Einzeldisziplin eine WM-Medaille. Im Final standen vier Jamaikaner und zwei Amerikaner, die beiden Europäer Christophe Lemaitre (Fr) und James Dasaolu (Gb) belegten die Ränge 7 und 8. (si)

  • Quelle: si
  • Datum: 11.08.2013, 20:07 Uhr
  • Webcode: 2964364
 
 

Gastbeitrag
The content of this field is kept private and will not be shown publicly.

  • Web page addresses and e-mail addresses turn into links automatically.
  • Allowed HTML tags: <p> <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Lines and paragraphs break automatically.
  • Each email address will be obfuscated in a human readable fashion or (if JavaScript is enabled) replaced with a spamproof clickable link.

More information about formatting options

Code:*
CAPTCHA
Enter your dog's name:
Speichern Vorschau
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden
Ihre Meinung ist uns wichtig!

Was halten Sie von diesem Artikel? Schreiben Sie in einem Kommentar Ihre Meinung dazu!

neuen Kommentar schreiben...
 

Samstag, 31.01.2015 23:11 Uhr | 0 Kommentare

Äquatorialguinea und die Demokratische Republik Kongo sind die ersten Halbfinalisten beim Afrika-Cup. Die FCZler Yassine Chikhaoui und Amine Chermiti können die Heimreise antreten.

mehr...

Samstag, 31.01.2015 22:47 Uhr | 0 Kommentare

Die Kloten Flyers verspielen gegen Zug in letzter Sekunde die drei Punkte, gewinnen nach einem verrückten Spiel und einem Treffer von Michael Liniger in der 64. Minute aber doch noch 4:3.

mehr...

Samstag, 31.01.2015 22:45 Uhr | 0 Kommentare

Die AS Roma verpasst es, den Rückstand auf Leader Juventus Turin zu verkürzen. Im Heimspiel gegen Empoli kamen die Römer nur zu einem 1:1 gegen Empoli.

mehr...

Samstag, 31.01.2015 22:42 Uhr | 0 Kommentare

Im 1000. Spiel von Reto von Arx gibt es eine Rarität. Sein HC Davos und die ZSC Lions schaffen in 65 Minuten Spielzeit kein Tor. Im Penaltyschiessen vergibt ausgerechnet von Arx den letzten Penalty.

mehr...

Samstag, 31.01.2015 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Bern reagiert auf die 1:5-Heimschlappe gegen die Kloten Flyers mit einem 4:1-Auswärtserfolg in Genf. Zum Matchwinner für den Leader avanciert gegen Servette der Ersatzausländer Keven Cloutier.

mehr...

Alle Artikel

Community

Multimedia

Top-Deals

Überlassen Sie Ihre Steuererklärung dem Profi und geniessen stattdessen Ihre Freizeit
CHF 75.-
CHF 150.-
mehr
EMS-Training - 10er Abo Fast Fitness in 20 Minuten
CHF 275.-
CHF 550.-
mehr
Wertgutschein für Velo-Winterservice
CHF 100.-
CHF 200.-
mehr
Somedia Production