Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Remo Stoffel hat seine Rechnungen bezahlt

Der Bündner Unternehmer Remo Stoffel hat seine offenen Rechnungen bei der Gemeinde Vals beglichen. Dies berichtete Radiotelevisione Svizzera am Mittwoch.

«Wir zahlen immer in time»: Remo Stoffel hat seine Rechnungen bei der Gemeinde beglichen. Bild Yanik Bürkli

Wie Radiotelevisione Svizzera berichtet und die 7132 AG gegenüber dem «Bündner Tagblatt» bestätigt, hat der Bündner Unternehmer Remo Stoffel seine Schulden bei der Gemeinde Vals beglichen. Seit dem Kauf des Thermehotels schuldete Stoffel der Gemeinde rund sechs Millionen Franken. «Wir zahlen immer in time», so Stoffels Rückmeldung aus Dubai, wie das Tagblatt schreibt. Der Geldbetrag war laut Abmachung zwischen Stoffel und der Gemeinde Vals fällig, sobald der Planungskredit für die Mehrzweckhalle beschlossen ist; dieser Beschluss fiel am 18. März. (so)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Roland Gadient

Sa 02.04.2016 - 06:41

Jetzt habt ihr Zeitungen ja nichts mehr zum Schreiben, also heißt es, wühlen bis man diesen unliebsamen Herrn wieder in die Pfanne hauen kann, oder jemand anderes (gegen die SVP hat man auch lange schon nichts mehr gehört,das Gleiche bei Bischof Huonder, oder wie alle eure Lieblinge heissen). Ich finde es schön, dass sich das BT und SO noch als Finanzeingangskontroleure beschäftigen, Achtung Bündner ihr werdet kontrolliert.

Weitere Artikel zum Thema