×

Lawinenverschütteter am Piz Nair verstorben

Der Snowboarder, der am Stephanstag am Piz Nair von einer Lawine verschüttet worden war, ist am Samstag verstorben.

Südostschweiz
Montag, 30. Dezember 2019, 12:13 Uhr Den schweren Verletzungen erlegen
Die Schneemassen rissen den Snowboarder am Piz Nair rund 400 Meter mit. Er wurde schwer verletzt.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Der 36-Jährige war am Donnerstag mit drei weiteren Personen an einem Südost-Hang am Piz Nair unterwegs. Der 36-Jährige war das letzte Mitglied der Gruppe und löste die Lawine aus, die ihn rund vierhundert Meter mit riss und verschüttete, wie «suedostschweiz.ch» berichtete.

Am Samstagabend erlag er im Kantonsspital Graubünden seinen schweren Verletzungen, teilt die Kantonspolizei Graubünden mit. (hin)

Kommentar schreiben

Kommentar senden