×

Kein CEO ist sportlicher als Stefan Linder

An der CEO-Olympiade in Arosa konnten zehn Schweizer Wirtschaftsgrössen ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Stefan Linder, Executive Chairman der Blausee AG und ehemaliger CEO vom Swiss Economic Forum, hat die Olympiade für sich entschieden.

Südostschweiz
Sonntag, 07. April 2019, 16:39 Uhr Olympiade in Arosa
Stefan Linder überzeugt beim Biathlon und krönt sich als Olympiasieger.
AROSA LENZERHEIDE

Was machen Wirtschaftsgrössen an einem Samstag, wenn das Golfen mal ausfällt? Korrekt, sie kämpfen an der 8. CEO Olympiade in Arosa um den begehrten Sieg. Umgeben von einer unvergesslichen Bergkulisse sind zehn Schweizer Wirtschaftsgrössen am Samstag gegeneinander angetreten. Dabei mussten sie sich unterhaltsamen Disziplinen stellen: Biathlon mit Schneeschuhen und Bogenschiessen, ein Gögel (Schlitten) Rennen, bärige Geschicklichkeitsaufgaben und einem Nostalgie-Skirennen. Für den Globetrotter-Chef André Luthi war das Turnier bereits am frühen Morgen zu Ende. Er zog sich bei einem Schneeschuh-Sprint eine Muskelverletzung am Oberschenkel zu. Pascal Jenny, Arosas Tourismusdirektor, sprang für den Unglücksraben ein. 

Mehr Glück hatte Stefan Linder. Der Executive Chairman der Blausee AG und ehemaliger CEO vom Swiss Economic Forum hat sich über die vier Disziplinen am besten geschlagen und die Olympiade für sich entschieden. Nicht nur beim Biathlon-Rennen wusste der Berner mit seinen Bogenschuss-Fähigkeiten zu überzeugen, sondern auch beim Schnee-Boccia und Bären-Quiz. Zudem durfte Linder und seine Kollegen die drei Bären Napa, Meimo und Amelia besuchen. 

 

Zum ersten Mal wurde dieses Jahr auch eine Teamwertung durchgeführt. Das Team Weisshorn, bestehend aus Urs Lehmann, Roger Schnegg, Roger Häcki und dem Einzelgewinner Stefan Linder. Ihre Konkurrenz, das Team Hörnli, schickte die CEOs André Lüthi, Andreas Herren, Berhard Lachenmeier und Roland Mägerle ins Rennen. Obwohl das Team Hörnli mit Lüthi früh einen Ausfall zu vermelden hatte, siegte es knapp mit 148 zu 147 Punkten. 

Die Organisatoren sowie die Teilnehmer zeigten sich nach einem rundum gelungenen und nicht wenig anstrengenden Tag begeistert. «Die Chefs für einen Tag aus ihren Büros holen und ihnen in der Aroser Bergwelt unterhaltsame und sportliche Erlebnisse zu ermöglichen, ist eine grosse Freude. Die Wirtschaftswelt fordert viel, für einmal gilt: einen Gang herunterschalten, Spass haben und geniessen!». Mitgründer und Teilnehmer André Lüthi dankte Arosa für seine Weitsicht, Nachhaltigkeit und Freundschaft: «Seit 8 Jahren kommen wir CEOs immer wieder mit grösster Freude in das wunderschöne Arosa», sagte Pascal Jenny.

Nun geht es für Linder und Kollegen zurück in die gewohnte Büroumgebung. Die neunte Ausgabe findet im Frühling 2020 statt.

Kommentar schreiben

Kommentar senden