×

Laax Open: Halfpipe-Final ist abgesagt

Der Snowboard-Halfpipe-Final der Männer und Frauen am Laax Open kann wegen schlechter Sicht nicht durchgeführt werden. Bereits am Nachmittag musste bereits der Slopestyle-Final verschoben werden.

.

Claudio
Sidler
21.01.23 - 17:51 Uhr
Wintersport
Zu gefährlich: Über die Halfpipe des Laax Open pfeift ein ungemütlicher Wind.
Zu gefährlich: Über die Halfpipe des Laax Open pfeift ein ungemütlicher Wind.
Bild Melanie Möhr

Die Wetterbedingungen machen den Verantwortlichen des Laax Open einen zweiten Strich durch die Rechnung. Nachdem bereits am Nachmittag der Final im Slopestyle nicht durchgeführt werden konnte, konnte auch der Snowboard-Halfpipe-Final der Männer und Frauen nicht durchgeführt werden. Heftige Windböen und dichter Nebel hatten zur Folge, dass ein Start von Coaches, Fahrer und Fahrerinnen als  für zu gefährlich eingestuft wurde.

Der Halfpipe-Final wird derweil nicht wiederholt, anders als der Slopestyle-Final, der morgen um 9.45 Uhr durchgeführt wird. In der Halfpipe werden derweil die Halbfinal-Resultate zählen, wo Ruka Hirano den ersten Platz belegte, vor Scotty James und Juto Totsuka. Bei den Frauen steht nach dem Halbfinal Mitsuki Ono zuoberst auf dem Podest, vor Shaotong Wu und Maddie Mastro.

So sehen die Wetterbedingungen in Laax aus:

Scotty James wäre gerne gefahren

«Die Halfpipe und die Fans waren wie immer unglaublich, leider konnten wir am Ende nicht um den Sieg kämpfen», meinte Scotty James, der Zweitplatzierte im Halbfinale. Ungewöhnliche Szenen spielten sich dabei auch kurz vor der endgültigen Absage des Wettbewerbs ab. Die Fahrer stimmten gemeinsam ab, ob der Event durchgeführt werden sollte. «Wir haben zusammen diskutiert und dabei geht es immer um die Sicherheit der Fahrer. Wir wollten es dann nochmals versuchen, aber das Wetter machte uns einen Strich durch die Rechnung», so James. 

Scotty James, der zweitplatzierte in der Halfpipe am Laax Open, im Interview mit TV Südostschweiz:

Kommentieren
Kommentar senden
Mehr zu Wintersport MEHR