×

Suter und Canucks müssen den Ausgleich hinnehmen

Die Vancouver Canucks können den ersten Matchpuck in den Playoff-Viertelfinals nicht verwerten. Auswärts unterliegen sie den Edmonton Oilers 1:5 und müssen in der Serie den Ausgleich hinnehmen.

Agentur
sda
19.05.24 - 07:24 Uhr
Eishockey
Die Vancouver Canucks (Carson Soucy) konnten sich strecken, wie sie wollten: Im sechsten Spiel der Viertelfinalserie gegen Edmonton war für sie beim 1:5 nichts zu holen
Die Vancouver Canucks (Carson Soucy) konnten sich strecken, wie sie wollten: Im sechsten Spiel der Viertelfinalserie gegen Edmonton war für sie beim 1:5 nichts zu holen
KEYSTONE/AP/JASON FRANSON

Die Canucks, die sich in den letzten drei Jahren nicht für die Playoffs qualifizieren konnten, verpassten in der Nacht auf Sonntag die vorzeitige Entscheidung in der Serie gegen Edmonton.

Bis Spielhälfte war die Partie ausgeglichen. Dann übernahm das Heimteam das Kommando. Die Franchise aus der kanadischen Provinz Alberta zog mit zwei Toren innerhalb von vier Minuten davon und baute die Führung im Schlussdrittel nochmals um zwei Tore aus. Endeten die bisherigen fünf Spiele stets mit nur einem Tor Unterschied, war Spiel 6 ein klares Verdikt.

Daran konnte auch Pius Suter nichts ändern. Der 24-jährige Schweizer, der in den Playoffs bisher zwei Tore erzielt und einen Assist beigesteuert hat, kam auf 13 Minuten Eiszeit und wies eine Minus-2-Bilanz aus.

Das entscheidende siebte Spiel findet in der Nacht auf Dienstag in Vancouver statt. Der Sieger trifft im Final der Western Conference auf die Dallas Stars.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Eishockey MEHR