×

Edmonton gleicht aus, Boston verkürzt

Pius Suter und die Vancouver Canucks müssen die zweite Niederlage gegen die Edmonton Oilers hinnehmen. Nach dem 2:3 ist die Viertelfinal-Serie wieder ausgeglichen.

Agentur
sda
15.05.24 - 06:40 Uhr
Eishockey
Die Edmonton Oilers feiern in der Serie gegen die Vancouver Canucks einen Heimerfolg
Die Edmonton Oilers feiern in der Serie gegen die Vancouver Canucks einen Heimerfolg
KEYSTONE/AP/JASON FRANSON

Die Gäste aus Vancouver stemmten sich im letzten Drittel gegen die Niederlage und glichen einen 0:2-Rückstand aus. Als sich nach dem 2:2 in der 59. Minute bereits viele auf die Verlängerung eingestellt hatten, schaltete Edmonton noch einmal einen Gang hoch. Verteidiger Evan Bouchard erzielte 39 Sekunden vor Schluss den Siegtreffer. Suter, der einzig verbliebene Schweizer in den NHL-Playoffs, blieb ohne Skorerpunkt.

Damit endete auch das vierte Spiel dieser Serie mit einem Tor Unterschied. In der Nacht auf Freitag tritt Vancouver nach zwei Auswärtsspielen wieder im eigenen Stadion an.

Die Florida Panthers verpassten den vorzeitigen Einzug in die nächste Runde. Nach drei Siegen in Folge unterlagen die Panthers den Boston Bruins vor heimischem Publikum 1:2. Verteidiger Charlie McAvoy avancierte mit dem Game-Winning-Goal sowie einem Assist zum Matchwinner. Damit verkürzten die Bruins die Viertelfinal-Serie auf 2:3, Spiel sechs findet in der Nacht auf Samstag in Boston statt.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.
Mehr zu Eishockey MEHR