×

Dritte Niederlage in Serie: Der HCD unterliegt Ambri-Piotta 1:2

Der HC Davos muss auswärts eine 1:2-Niederlage gegen Ambri-Piotta hinnehmen. Er verliert damit zum dritten Mal in Folge gegen die Tessiner.

Annick
Vogt
24.02.24 - 14:29 Uhr
Sport

HC Ambri-Piotta

2 : 1

HC Davos

30. Spacek
33. Dauphin
46. Nordström

Sportticker

Spielschluss

Die Partie ist aus. Der HC Davos verliert auswärts gegen den HC Ambri-Piotta. Die Davoser müssen eine 1:2-Niederlage hinnehmen.

 

  • Das erste Drittel ist schnell vorbei, Tore gibt es jedoch keine.

  • Diese fallen erst im zweiten Drittel. Ambri-Piotta trifft innert drei Minuten – einmal in Überzahl – zwei Mal.

  • Nach dem Mitteldrittel müssen die Davoser zwei Tore aufholen, was ihnen im letzten Drittel teilweise auch gelingt.

  • Joakim Nordström trifft in der 46. Minute zum 1:2. Es fallen keine weiteren Tore für die Davoser.

 

Weiter geht es für den HC Davos am Dienstag zu Hause gegen Ajoie. In dieser Saison konnten die Davoser noch keine der beiden Begegnung mit den Jurassiern, Tabellenletzter, für sich entscheiden.

Wir bedanken uns fürs Mitlesen und Mitfiebern und wünschen einen schönen Abend. Bis Dienstag!

60. Minute, 2:1

Und er ist draussen, es bleiben noch knapp 50 Sekunden.

58. Minute, 2:1

Die Strafe gegen den Tessiner ist vorbei. Dass sich die Davoser beeilen müssen, zeigt auch Goalie Sandro Aeschlimann an. Der Davoser klopft mit dem Stock aufs Eis und will kurz darauf sein Tor verlassen.

58. Minute, 2:1

Das war so nicht geplant. Nach dem Bully im gegnerischen Drittel, kann Dominik Egli denn Pass zu ihm an die blaue Linie nicht abfangen. Der Verteidiger muss zurücklaufen, wobei die Tessiner den Shorthander schnuppern.

57. Minute, 2:1

Wieder ist eine Strafe angezeigt. Diesmal gegen die Tessiner. Kurz vor Ende des letzten Drittel können die Davoser also erneut – und zum vierten Mal – in Überzahl spielen.

56. Minute, 2:1

Die Davoser machen zwar Druck und lassen die Tessiner kaum mehr aus der eigenen Zone raus. Alle Schüsse gehen bisher aber am Tor vorbei – und langsam geht ihnen die Zeit aus. Da es aber Eishockey ist, sind wir weiter gespannt, was in den nächsten Minuten noch passieren wird.

51. Minute, 2:1

Es bleiben noch knapp zehn Minuten im letzten Drittel zu spielen. Kann der HCD die Zeit nutzen, um ein weiteres Mal zu treffen?

49. Minute, 2:1

Das hätte das 2:2 sein können. Jedoch nur hätte. Denn Goalie Janne Juvonen kann den Schuss von Yannick Frehner aus nächster Distanz abwehren.

48. Minute, 2:1

Nachdem die Strafe schon abgelaufen ist, erzielt Joakim Nordström den Treffer zum 1:2-Anschlusstreffer.

TOOR HCD

Da ist der Anschlusstreffer für den HCD!

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Sport MEHR