×

Bündner-Glarner: Jeremy Vollenweider siegt in Davos

Das Bündner-Glarner-Schwingfest in Davos ist zu Ende. Weil der Schlussgang gestellt endet, erbt Jeremy Vollenweider den Sieg.

Annick
Vogt
15.06.24 - 08:00 Uhr
Regionalsport
Doppelsieger: Jeremy Vollenweider gewinnt nach dem Sieg im Nationalturnen am Bündner-Glarner-Turnfest auch das Bündner-Glarner-Schwingfest in Davos.
Doppelsieger: Jeremy Vollenweider gewinnt nach dem Sieg im Nationalturnen am Bündner-Glarner-Turnfest auch das Bündner-Glarner-Schwingfest in Davos.
Bild Livia Mauerhofer

Das wars aus Davos

Mit dem Sieg von Jeremy Vollenweider geht das Schwingfest in Davos zu Ende. Wir bedanken uns fürs Lesen und sagen bis zum nächsten Mal. Machends guat!

 

Marc Jörger ist bester Bündner

Bester Bündner an diesem Schwingfest ist Marc Jörger auf Rang 2b. Jörger siegte gegen Karim Leuppi, Philipp Peter, Reto Ochsner und Fabian Koller. Gegen Fabian Kindlimann und Thomas Wüthrich musste Jörger als Verlierer vom Schwingplatz.

Christian Biäsch beendet das Bündner-Glarner-Schwingfest auf Platz 3c und ist damit zweitbester Bündner. Josias Müller beendet den Tag auf Platz 5e, Marco Flütsch auf 9c, Niklas Lötscher auf 9f, Thomas Bernhard auf 11a, Linard Ganteinbein auf 13d und Lukas Rohner auf 15d.

 

Jeremy Vollenweider siegt

Weil der Schlussgang zwischen Domenic Schneider und Martin Hersche gestellt endet, erbt Jeremy Vollenweider den Tagessieg. Damit holt sich der Marthaler den zweiten Bündner-Glarner-Sieg in zwei Tagen.

 

Der Schlussgang steht fest

Domenic Schneider und Martin Hersche stehen als Schlussgang-Teilnehmer fest. Schneider weist im Gegensatz zu Hersche nur Siege auf. Hersche stellte im ersten Gang gegen Shane Dändliker.

 

Marco Flütsch unterliegt zum Schluss

Marco Flütsch muss in seinem letzten Gang am Samstag als Verlierer vom Schwingplatz. Er unterliegt Thomas Wüthrich. Damit steht er bei drei Siegen, einem Gestellten und zwei Niederlagen. Christian Biäsch stellt seinen sechsten Gang gegen Roman Wittenwiler.

 

Die Paarungen für den 6. Gang

Linard Ganteinbein trifft zum Schluss auf Livio Büchler. Und Lukas Rohner bekommt es mit Luca Püntener zu tun. Niklas Lötscher muss gegen Jonas Wüthrich antreten. Thomas Bernhard greift mit Arjuna Fuster zusammen. Christian Biäsch bekommt es mit Roman Wittenwiler zu tun. Josias Müller – derzeit zweitbester Bündner – schwingt gegen Cédric Lenherr. Und Marco Flütsch tritt gegen Thomas Wüthrich an – welcher im ersten Gang gegen Lötscher verlor.

 

Zwischenrangliste nach fünf Gängen

Angeführt wird die Rangliste von Domenic Schneider (48.5 Punkte). Der erste Bündner ist Christian Biäsch auf Rang 2a (48.25). Zweitbester Bündner ist derzeit Josias Müller auf 5b (47.5). Marco Flütsch (8a mit 46.75), Niklas Lötscher ist auf Rang 8h zu finden, Thomas Bernhard auf 9b und Lukas Rohner liegt auf Rang 13m.

 

Josias Müller siegte heute gegen Werner Keller, Christian Schiess und Livio Büchler. Gegen Elias Arnold gab es für ihn einen Gestellten. Die einzige Niederlage musste er gegen Jeremy Vollenweider (derzeit 3a) hinnehmen.

 

Niklas Lötscher mit zweiter Niederlage

Niklas Lötscher verliert den fünften Gang und damit zum zweiten Mal an diesem Tag. Er unterliegt Janic Voggensperger. Christian Biäsch gewinnt derweil gegen Simon Winzeler und holt seinen vierten Sieg an diesem Tag.

 

Die nächsten Paarungen sind bekannt

Marco Flütsch trifft im fünften Gang auf Jonas Stolz. Lukas Rohner bekommt es im nächsten Gang mit Daniel Schegg zu tun, gegen welchen Lötscher im dritten Gang verlor. Linard Ganteinbein trifft auf Raphael Kiener. Thomas Bernhard bekommt es mit Thomas Koch zu tun. Niklas Lötscher trifft auf Janic Voggensperger. Und Christian Biäsch – welcher im letzten Gang noch vom Platz humpelte – greift mit Simon Winzeler zusammen.

 

Zwischenrangliste nach vier Gängen

Nach der Niederlage gegen Domenic Schneider rutscht Christian Biäsch (38.25 Punkte) auf den Platz 2b ab. Direkt dahinter folgt Niklas Lötscher mit gleich vielen Punkten. Drittbester Bündner nach vier Gängen ist Thomas Bernhard auf Rang 3c mit 38 Punkten. Bernhard siegte gegen Thomas Trümpy, verlor gegen Manuel Weber und siegte wieder gegen Yannic Weis Yannic und Jonas Lenherr.

Marco Flütsch liegt auf Zwischenrang 7c, Lukas Rohner rutscht auf Platz 8j ab. Linard Gantenbein befindet sich derweil auf Zwischenrang 6k. 1a ist neu Andrin Habegger (38.5 Punkte) vor Domenic Schneider (1b) mit gleich vielen Punkten.

 

Erste Niederlage für Christian Biäsch

Der Eidgenosse Domenic Schneider entscheidet den vierten Gang für sich. Der führende Schwinger nach drei Gängen Christian Biäsch muss damit die erste Niederlage an diesem Tag hinnehmen. Und: Biäsch humpelt danach vom Schwingplatz. 

 

Der vierte Gang läuft

Willkommen zurück! Die Paarungen für den vierten Gang sehen wie folgt aus: Christian Biäsch tritt gegen Domenic Schneider an – wie erwartet ein Eidgenosse. Lukas Rohner muss gegen Linus Wüthrich antreten und Linard Gantenbein trifft auf Reto Koch. Niklas Lötscher bekommt es mit Daniel Oertle zu tun. Marco Flütsch greift mit Kjetil Fausch zusammen.

 

Mittagspause

Die ersten drei Gänge sind vorbei. Jetzt verabschieden sich die Schwinger und Zuschauerinnen und Zuschauer – welche noch nicht unter dem Festzelt Schutz vor dem Regen gesucht haben – in die Mittagspause. Weiter geht es um 13 Uhr. Miar wünschend an guata!

 

Zwischenrangliste nach drei Gängen

Mit drei Siegen aus drei Gängen führt Christian Biäsch die Zwischenrangliste an. Nach der Mittagspause dürfte somit ein Eidgenosse auf ihn warten. Niklas Lötscher befindet sich vor der Mittagspause auf Rang 3q und Lukas Rohner fällt auf Rang 4l zurück. Linard Gantenbein vom Schwingklub Heinzenberg klettert derweil auf Rang 2a vor. Marco Flütsch liegt vor dem dritten Gang auf Platz 3a.

Erste Niederlage für Rohner

Lukas Rohner muss im dritten Gang die erste Niederlage hinnehmen. Er unterliegt Roman Wittenwiler. Den dritten Sieg im dritten Gang gibt es derweil für Christian Biäsch. Er bezwingt Janos Bachmann. Lötscher verliert seinen dritten Gang gegen Daniel Schegg.

Zwischenrangliste nach zweitem Gang

Im zweiten Gang muss sich Niklas Lötscher Primin Gmür geschlagen geben. Damit rutscht Lötscher in der Zwischenrangliste auf Rang 4ae zurück. Christian Biäsch macht derweil Plätze gut – er bezwingt Martin Schuler und liegt neu auf Zwischenplatz 1c. Direkt hinter ihm ist Lukas Rohner aus Scharans. Rohner konnte ebenfalls beide erste Gänge für sich entscheiden. Erst bezwang er Michael Wiedmer, dann Werner Keller.

Im dritten Gang greifen Lötscher und Daniel Schegg zusammen. Rohner trifft im dritten Gang auf Roman Wittenwiler. Der nächste Gegner von Biäsch ist Janos Bachmann.

Zwischenrangliste nach erstem Gang

Niklas Lötscher gewinnt seinen ersten Gang im regnerischen Davos mit der Note 10 und befindet sich damit auf Zwischenrang 1h. Christian Biäsch gewinnt ebenfalls (9.75) und befindet sich auf Platz 2d.

Biäsch trifft im zweiten Gang auf Martin Schuler und Lötscher auf Pirmin Gmür.

Herzlich Willkommen

Guten Morgen aus Davos. Am Bündner-Glarner-Schwingfest kämpfen rund 140 Schwinger seit 8 Uhr um den Festsieg. Nicht dabei ist der letztjährige Festsieger Armon Orlik. Der Bündner Schwinger gab am Donnerstag bekannt, «infolge kleinerer Beschwerden im Rückenbereich» auf eine Teilnahme zu verzichten. Dafür dabei sind unter anderem Christian Biäsch und Niklas Lötscher, Schlussgangteilnehmer vom Glarner-Bündner-Schwingfest 2024. Biäsch trifft im ersten Gang auf den Appenzeller Reto Koch. Und Lötscher bekommt es mit Thomas Wüthrich zu tun.

Zum zweiten Mal an diesem Wochenende im Einsatz ist Jeremy Vollenweider. Er trifft im ersten Gang auf Roman Wittenwiler.

Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Regionalsport MEHR