×

Von Graupel überrascht: drei Selbstunfälle fast am gleichen Ort

Am Samstagmorgen haben sich in Glarus gleich drei Selbstunfälle ereignet. Bei keinem der Unfälle wurde jemand verletzt.

Südostschweiz
18.09.22 - 11:57 Uhr
Polizeimeldungen

Drei Unfälle zur selben Zeit und unweit voneinander entfernt: Wie die Kantonspolizei Glarus am Sonntag mitteilt, kam es am Samstagvormittag wegen den Wetterverhältnissen zu drei Selbstunfällen zwischen Mollis und Filzbach.

Ein Autofahrer verlor gegen 8.30 Uhr auf der Kerenzerbergstrasse in Fahrtrichtung Mollis im Bereich Forenwald die Kontrolle über sein Auto. Die Strasse war laut Mitteilung mit Graupel bedeckt. Er prallte in die rechtsseitige Mauer und kam schliesslich quer auf der Strasse zum Stillstand. Der Lenker wurde nicht verletz. Das Auto erlitt bei dem Aufprall einen Totalschaden.

Gleichzeitig, ebenfalls gegen 8.30 Uhr, verlor ein Autofahrer auf der Kerenzerbergstrasse in Richtung Filzbach wegen Graupelschauer die Kontrolle über sein Auto. Auf der Höhe Forenwald prallte der Lenker in einen eisernen Pfosten. Der Lenker war alkoholisiert. Er wurde nicht verletzt, der Führerausweis wurde ihm abgenommen. Am Fahrzeug entstand hoher Sachschaden.

Der dritte Selbstunfall infolge einer mit Graupel bedeckter Fahrbahn ereignete sich gegen 9 Uhr in Filzbach. Der Lenker geriet auf der Kerenzerbergstrasse von Obstalden in Richtung Filzbach, Höhe Britternwald ins Rutschen und fuhr an der rechtsseitige Böschung in eine Eisenstange. Der Lenker und seine Mitfahrerin wurden nicht verletzt, am Fahrzeug entstand hoher Sachschaden. (red)

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu Polizeimeldungen MEHR