×

Churer Bank überfallen

In Chur hat am Freitagnachmittag ein Unbekannter einen Raubüberfall auf die Bank Cler AG verübt. Verletzt wurde niemand. Die Kantonspolizei Graubünden sucht Zeugen.

Südostschweiz
Freitag, 26. Juli 2019, 16:46 Uhr Zeugen gesucht
Bilder der Überwachungskamera zeigen den Täter.
KANTONSPOLIZEI GRAUBÜNDEN

Der Unbekannte betrat maskiert und mit einem Messer bewaffnet um 15.29 Uhr die Bank Cler AG an der Masanserstrasse 17 im Haus National. Er bedrohte laut einer Mitteilung der Kantonspolizei Graubünden die Bankangestellte am offenen Schalter. Mit 20'000 Franken Bargeld flüchtete der Täter über die Quaderstrasse in Richtung Bahnhof.

So sieht der Täter aus

Zur Tatzeit trug der Unbekannte ein rotes T-Shirt, eine dunkle Hose, eine blaue Kopfbedeckung, einen hellen Mundschutz sowie eine Sonnenbrille mit gespiegelten Gläsern. Der ca. 50-jährige Mann ist ungefähr 1,60 Meter gross und von mittlerer Statur. Er sprach gebrochen Deutsch.

Mit dem Schrecken davon gekommen

Personen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Raubüberfall gemacht haben, melden sich bitte bei der Fahndung Chur (Telefon 081 257 73 00). Wie Polizei-Mediensprecherin Anita Senti gegenüber Radio Südostschweiz erklärte, habe die Polizei erste Spuren. Wie viele Personen sich zur Tatzeit in der Bank befanden, gibt die Polizei nicht preis. Wohl aber, dass sie mit dem Schrecken davon kamen und keine psychologische Betreuung benötigen.

Kommentar schreiben

Kommentar senden