×

Verkehrsunfall verursacht grossen Stau

Zwischen Landquart und Maienfeld ist es am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen.

Südostschweiz
Freitag, 08. März 2019, 06:31 Uhr Mehrere Verletzte

Um etwa 19 Uhr krachte es auf der Autobahn zwischen Landquart und Maienfeld. Beteiligt waren mehrere Fahrzeuge. Wie ein Leserreporter mitteilte, standen die Autos auf der Autobahn während zwei Stunden still und stauten sich weit in Richtung Landquart zurück. Aussergewöhnlich seien die zahlreichen Rettungswagen, die durch die Rettungsgasse an den im Stau stehenden Fahrzeugen vorbeigefahren sind, sagte der Leserreporter. Etliche Polizeiwagen, mehrere Krankenwagen und zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge.

Wie die Kantonspolizei Graubünden auf Anfrage bestätigte, kam es auf der Autobahn-Nordspur auf der Höhe der Ausfahrt Maienfeld zu einem grösseren Verkehrsunfall. Involviert waren zwei Autos und ein Lieferwagen. Die Autos kamen auf der rechten Seite des Pannenstreifens zum Stillstand. Eines auf der Seite liegend. Der Lieferwagen prallte auf der linken Seite in die Leitplanke. Beim Unfall gab es mehrere Verletzte. Über die Schwere der Verletzungen und den Zustand der Opfer gab die Polizei am Freitagmorgen noch keine Auskünfte.

Der Verkehr wurde ab Landquart umgeleitet. Zweitweise kam es auch auf der Südspur der Autobahn zu Verkehrsbehinderungen. Um 21 Uhr löste sich der Stau auf und die Fahrzeuge wurden an der Unfallstelle vorbeigeführt.

Weitere Informationen zu diesem Verkehrsunfall erhaltet Ihr am Freitagmorgen hier auf «suedostschweiz.ch». (ivk/phw)

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Hauptsache die respekt- und pieätlosen Gaffer, Filmer und Föteler, kamen aus den stehenden Autos und auch extra hinter dem Wildzaun vom Feld her herangefahren, um nicht zu kurz zu kommen!!
Sogar mit Kleinkindern stiegen Eltern aus ihrem stehenden Auto, um bis zu vorderst beim bergen und versorgen der Verunfallten zu gelangen, um gaffen zu können! Kein Respekt, kein Anstand Opfern und Rettern gegenüber!
2001 verlor mein Mann und sein damaliges Juniorenhockeyteam unverschuldet wenige Meter weiter, zwei 13- jährige Jugendliche bei einem Unfall mit dem Mannschaftsbus! Ein Trauma dass uns unverschuldet bis heute verfolgt und die schrecklichen Bilder ebenso! Deshalb ist es unfassbar, dass es Gaffer gibt, die sich nur aus purer Sensationslust am Leid und Schmerz anderer ergötzen, inkl.mit Kleinkindern an der Hand! Schämt euch!