×

Der grosse Spielplatz-Test: Wir stellen Lou und Dea vor

Die Geschwister Lou und Dea nehmen uns mit und testen die öffentlichen Spielplätze in Chur. In dieser neuen Serie bewerten die Kinder Spielplätze und teilen ihre Eindrücke und Erlebnisse.

Mauro
Sutter
03.07.24 - 04:30 Uhr
Graubünden
Video Mauro Sutter / Bild Livia Mauerhofer

In unserer neuen Artikelserie «Der grosse Spielplatz-Test» stellen wir die öffentlichen Spielplätze der Stadt Chur aus der einzigartigen Perspektive zweier junger Abenteurer vor. Lou (8) und Dea (4) sind die Hauptakteure dieser Serie und freuen sich darauf, jeden Spielplatz genau unter die Lupe zu nehmen. Heute besuchen wir die Familie, um mehr über die beiden kleinen Tester zu erfahren und einen ersten Einblick in ihre Vorlieben und Erwartungen zu bekommen.

Willkommen bei der Tester-Familie

Bettina, die Mutter von Lou und Dea, öffnet die Türe und grüsst mit einem Lächeln auf den Lippen. Ein schwarzes Magnetboard mit der Aufschrift «Welcome» begrüsst alle Besuchenden in der Wohnung von Bettina und Marco, dem Vater von Lou und Dea. Unzählige Zeichnungen, Fotos und wichtige Informationen sind zudem mittels Magneten aufgehängt. Die Wohnung ist – abgesehen vom Holzboden – komplett in Weiss gehalten und wirkt sehr hell und einladend.

Die Kinder sind anfangs zurückhaltend, gewöhnen sich aber relativ schnell an den ungewöhnlichen Besuch eines Journalisten. Bettina bietet etwas zu trinken an und die Erwachsenen setzen sich an den Tisch und starten ein Gespräch.

Ausgerüstet mit einer schnittigen Unihockeybrille platzt Dea in das Gespräch und meint zu seiner Mutter: «Schau Mama, mit dieser Brille sehe ich aus wie ein Wissenschaftler!»

Steckbrief von Dea

Dea: Er brennt für Unihockey, Eishockey und geht sehr gerne auf Menschen zu.
Dea: Er brennt für Unihockey, Eishockey und geht sehr gerne auf Menschen zu.
Bild Livia Mauerhofer

Steckbrief 
Vor- und Zweitname: Dea Lauri 
Alter: 4 Jahre 
Grösse: 1,14 Meter 
Wohnort: Chur 
Bildungsstufe: Spielgruppe 

Merkmale 
Charakter: Aufgeweckt, temperamentvoll, lebendig, extrovertiert, geht auf die Menschen zu 
Hobbys: Unihockey, Eishockey, Fussball, Schwimmen 

Vorlieben 
Zahl: 100 
Essen: Chicken Nuggets und Pommes 
Farbe: Rot, aber eigentlich liebt er alle Farben 
Musik: Mbappé Song / Vegedream – Ramenez la coupe à la maison 
Film: «Ratatouille» und «Raus aus dem Teich»

Für Dea kann es auf einem Spielplatz nicht schnell genug zu und her gehen. Ob er «Fangis» oder «Versteckis» mit Freunden spielt, mit dem Scooter den Pumptrack abfährt oder das Klettergerüst hinaufklettert und auf der Rutschbahn wieder hinunterrutscht, Dea ist in seinem Element. Das Wichtigste auf einem Spielplatz ist für ihn, dass ein Pumptrack vorhanden ist. Auch Klettergerüste und Rutschbahnen sind für Dea wichtige Elemente auf einem Spielplatz.

Der Spielplatz Segnes im Rheinquartier ist – Stand jetzt – der Lieblingsspielplatz von Dea. «Es hat einen Pumptrack», meint er dazu. Zum Schluss sagt Dea: «Ich freue mich darauf, die Spielplätze zu bewerten und dass meine Schwester dabei ist.»

Steckbrief von Lou

Lou: Sie liebt Pferde und das Tanzen, vor allem Ballett und Modern.
Lou: Sie liebt Pferde und das Tanzen, vor allem Ballett und Modern.
Bild Livia Mauerhofer

Steckbrief 
Vor- und Zweitname: Lou Maria 
Alter: 8 Jahre 
Grösse: 1,38 Meter 
Wohnort: Chur 
Bildungsstufe: 2. Primarschule 

Merkmale 
Charakter: Hilfsbereit, zurückhaltend, feinfühlig, neugierig, offen für Neues, begeisterungsfähig, ruhig
Hobbys: Tanzen (Ballett, Modern), Reiten, Turnen, Skifahren 

Vorlieben 
Zahl: 28 
Schulfach: Turnen 
Essen: Fondue 
Farbe: Türkis 
Musik: Singvögel, Soundtrack «Schule der magischen Tiere», Nina Chuba 
Film: «Raus aus dem Teich»

Auf einem Spielplatz hängt Lou am liebsten mit den Beinen kopfüber an einer Klimmzugstange und macht die «Glocke». Wenn sie an der Stange hängend etwas zum Balancieren entdeckt, wie zum Beispiel einen Holzbalken oder Holzpfähle, kann sich Lou auch lösen und auf den Balanceakt einlassen. Ausserdem klettert sie sehr gerne und hat daher immer Freude, wenn ein Klettergerüst auf dem Spielplatz vorhanden ist.

Der Spielplatz Quader ist – Stand jetzt – der Lieblingsspielplatz von Lou. «Es hat sehr viele Geräte zum Spielen und zum Klettern, das gefällt mir sehr», meint sie dazu. Am liebsten spielt Lou mit ihren Freundinnen, als ob sie alle gemeinsam auf dem Klettergerüst wohnen würden.

Abschliessend sagt Lou: «Ich freue mich sehr darauf, mit meinem Bruder neue Spielplätze kennenzulernen.»

Das sagt die Mutter zum Experiment

«Seit Lou in der Schule ist, besuchen wir Spielplätze jeweils ganz spontan», erklärt Bettina. Bis zu zwei Stunden würden sie bei einem Spielplatzbesuch auf dem Gelände verbringen. Sie meint zudem: «Gerne verbringen wir unsere Freizeit auch in der Natur, zum Beispiel in einem Wald.»

Bettina schätzt Spielplätze, da sich ihre Kinder dort richtig austoben und Freunde treffen können. Zudem seien Spielplätze für die Kinder ideal, um neue Bekanntschaften zu schliessen und ihre Selbstständigkeit zu fördern. «Auf Spielplätzen findet ein Lernprozess statt. Die Kinder lernen Dinge, wie beispielsweise Balancieren oder ihre Ängste an einem Klettergerüst zu überwinden», sagt sie.

Der alte Spitalspielplatz ist ihr Favorit. Bettina erklärt: «Er ist sehr übersichtlich und hat alles, was einen guten Spielplatz ausmacht.» Im Gegensatz zum Spielplatz Quader sei ihr bevorzugter Spielplatz kleiner und weniger besucht.

Angesprochen auf ihre beiden Kinder meint Bettina: «Lou und Dea ergänzen sich sehr gut, obwohl ihre Charakterzüge sehr unterschiedlich sind.» Die Kinder hätten eine starke Verbindung und seien stets stolz aufeinander, wenn sie zum Beispiel einen Tanzauftritt oder ein Eishockeyturnier haben. «Sie brauchen einander und geben sich gegenseitig Halt. Lou beruhigt Dea und umgekehrt gibt Dea seiner Schwester Halt und lockt sie aus der Reserve», sagt sie abschliessend. 

Wie geht es weiter?

Mit Lou und Dea haben wir zwei begeisterte und neugierige Spielplatztester gefunden, die uns in den kommenden Wochen auf eine spannende Entdeckungsreise durch die Churer Spielplatzwelt mitnehmen werden. Ihre ehrlichen und kindergerechten Bewertungen bieten einen einzigartigen Einblick in die Qualität und Attraktivität der Spielplätze aus der Sicht derjenigen, die sie am meisten nutzen. Ihr dürft euch auf lebendige Berichte, fröhliche Bilder und wertvolle Informationen zu den besten Spielplätzen der Stadt freuen.

Im nächsten Artikel beginnen Lou und Dea ihre erste Mission: Der Spielplatz Segnes steht auf dem Prüfstand. Begleitet uns auf dieser abenteuerlichen Reise durch Chur!

Diese Serie wird präsentiert von: Vögele Recycling AG, 7000 Chur 

Mauro Sutter ist Onlineproduzent bei «suedostschweiz.ch». Nach der Ausbildung zum Mediamatiker hat er das Studium Multimedia Production an der Fachhochschule Graubünden in Chur absolviert. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung hat Mauro sich 2023 der Medienfamilie Südostschweiz angeschlossen. Mehr Infos

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Artikel deaktiviert.

Jetzt für den «Abentüürland»-Newsletter anmelden

Mit unseren Tipps & Tricks für den Familienalltag jeden Dienstag top informiert sein.

Mehr zum Thema MEHR
Mehr zu Graubünden MEHR
prolitteris