×

Anwalt beantwortet brisante Fragen aus rechtlicher Sicht

Grippe und kein Arzt ist frei oder auf die Toilette währen des Unterrichts: Im Alltag sind wir ständig mit rechtlichen Belangen konfrontiert. Der Anwalt Dieter Marty verrät, wie es in der Praxis läuft.

Südostschweiz
11.05.24 - 04:30 Uhr
Graubünden
Brennende Fragen, die wir uns aber nicht getrauen zu fragen: Ein Anwalt liefert uns die notwendigen Antworten.
Brennende Fragen, die wir uns aber nicht getrauen zu fragen: Ein Anwalt liefert uns die notwendigen Antworten.
Bild Envato

von Sara Marti und Nicole Nett

Auf die Toilette während des Unterrichts?

Eine Schülerin streckt während des Unterrichts auf und fragt den Lehrer, ob sie auf die Toilette darf. Es ist die klassische Situation im Schulzimmer. Es gibt Lehrerinnen und Lehrer, die darauf mit «nein» antworten. Die Schülerin solle doch bis zum Gong warten. Dürfen Lehrpersonen das überhaupt sagen? Und darf der Unterricht nach dem Gong überzogen werden? Der Rechtsanwalt Dieter Marty aus Chur liefert uns die Antwort:

Audio Sara Marti
«Daffi ufs WC?»: Ob Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts auf die Toilette dürfen, weiss der Rechtsanwalt.
«Daffi ufs WC?»: Ob Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts auf die Toilette dürfen, weiss der Rechtsanwalt.
Bild Archiv

Bademantel mitgehen lassen – ist das Diebstahl?

Wie schön ist es doch, nach einem anstrengenden Städtetrip in den bequemen Bademantel zu schlüpfen und auf dem schönen Hotelbalkon die Aussicht zu geniessen? Sobald die Ferien vorbei sind, landet dieser Bademantel oder die Schlarpen gerne einmal im Koffer. Doch darf man das überhaupt? Und dürfen Angestellte der Rezeption Personendaten über das Hotelzimmer preisgeben? Laut Marty ist das nicht ganz legal:

Audio Sara Marti
Aussicht geniessen ja, Bademantel mitnehmen nein: Nicht alles aus dem Hotelzimmer darf mitgenommen werden.
Aussicht geniessen ja, Bademantel mitnehmen nein: Nicht alles aus dem Hotelzimmer darf mitgenommen werden.
Bild Envato

Ist es legal, Snacks ins Kino mitzunehmen?

Trotz Netflix, Disney Plus oder Sky ist ein Film im Kino anzuschauen immer wieder ein Erlebnis. Einzig die Preise für Popcorn und Co. sind nicht immer so günstig. Deshalb nehmen manche die Snacks heimlich und gut versteckt in der Handtasche mit. Viele fühlen sich dabei wie Verbrecher – doch muss man das überhaupt? Und wie ist es, wenn geschwätzige Leute im Saal das Filmvergnügen stören? Der Rechtsanwalt meint:

Audio Sara Marti
Kino-Popcorn oder eigene Snacks? Nimmt man nicht ein halbes Picknick mit, dürfen auch eigene Leckereien mit in den Saal.
Kino-Popcorn oder eigene Snacks? Nimmt man nicht ein halbes Picknick mit, dürfen auch eigene Leckereien mit in den Saal.
Bild Freepik

Muss ein Arzt dem Menschen helfen?

Husten, hohes Fieber oder starke Bauchschmerzen: In solchen Fällen gehen wir zur Sicherheit lieber einmal mehr zum Arzt. Doch was passiert, wenn so kurzfristig kein Platz mehr frei ist? Wir telefonieren weiter und es passiert, dass auch weitere Ärzte keine neuen Patientinnen und Patienten mehr annehmen können. Aber hätten Ärzte nicht eine Hilfepflicht? Und ist es Betrug, eine Krankheit vorzutäuschen? Dieter Marty weiss die rechtliche Lösung:

Audio Sara Marti
Wenn keine neuen Patientinnen und Patienten mehr angenommen werden können: Ein Arzt ist grundsätzlich nicht verpflichtet, im Notfall zu helfen.
Wenn keine neuen Patientinnen und Patienten mehr angenommen werden können: Ein Arzt ist grundsätzlich nicht verpflichtet, im Notfall zu helfen.
Bild Freepik

Unschuldig – dürfen Anwälte lügen?

Polizist, Rettungssanitäter oder eben auch Anwalt: Diese Berufe haben es in sich. Sie haben es nicht immer nur mit positiven Dingen zu tun. Und trotzdem sind wir dankbar, dass es sie gibt. Zum Beispiel in einem Streitfall nach einer illegalen Tat ist eine Anwältin oder Anwalt keine schlechte Wahl. Bestenfalls gewinnt er den Gerichtsfall. Dürfen Anwälte für den Sieg ein wenig tricksen? Rechtsanwalt Marty weiss es in eigener Sache:

Audio Sara Marti
Bestechen oder lügen: Um den Gerichtsfall zu gewinnen, dürfen Anwälte ihre Klienten für unschuldig erklären.
Bestechen oder lügen: Um den Gerichtsfall zu gewinnen, dürfen Anwälte ihre Klienten für unschuldig erklären.
Bild Envato

Das ist Dieter Marty:

Er klärt auf: Dieter Marty ist Anwalt und erzählt uns die Hintergründe zu rechtlichen Fragen.
Er klärt auf: Dieter Marty ist Anwalt und erzählt uns die Hintergründe zu rechtlichen Fragen.
Bild zVg
Kommentieren
Wir bitten um euer Verständnis, dass der Zugang zu den Kommentaren unseren Abonnenten vorbehalten ist. Registriere dich und erhalte Zugriff auf mehr Artikel oder erhalte unlimitierter Zugang zu allen Inhalten, indem du dich für eines unserer digitalen Abos entscheidest.
Mehr zu Graubünden MEHR