×

Impressionen von der indischen Megasause

In St. Moritz gastiert derzeit Indiens High Society. Gefeiert wird die Hochzeit von Akash Ambani und Shloka Mehta noch bis am Dienstag. Insgesamt sind 850 Gäste aus aller Welt im Engadin. Hier findet Ihr die besten Impressionen.

Südostschweiz
Mittwoch, 27. Februar 2019, 18:06 Uhr Bachelor-Party

Für die Tochter eines Diamantenunternehmers und den Sohn eines Multimilliardärs soll wohl alles perfekt sein. Bereits in den ersten Tagen brachten sie mächtig Glitzer und Glamour in die Bündner Berge. Über mehrere Tage feiern sie nämlich in St. Moritz ihre Bachelor-Party.

Am Montag stand gemäss einem öffentlichen Programm ein «Super Trouper Lunch» auf dem St. Moritzersee auf dem Programm. Weiter gabs im Winter-Wonderland ein vorzeitiges Chalandamarz mit zwei Dutzend St. Moritzer Schülern. Und schliesslich durften am Montagabend 250 ausgeloste Personen die «Kilbi» einige Stunden lang geniessen.

Die geladene Gesellschaft feierte am Abend im «Badrutt's Palace» ein «Sangeet». Es handelt sich dabei um eine Musiknacht während einer indischen Hochzeit. Für gewöhnlich wird ein «Sangeet» einen Tag vor der Hochzeit abgehalten. Und schliesslich gab es am Montagabend noch ein Feuerwerk.

Am Dienstag stehen schliesslich noch «Snow Much Fun» und «The Ice Ball» auf dem Programm. (so)

Probe des Drohnenballets vor dem Waldhang ob St. Moritz Bad.

Kommentar schreiben

Kommentar senden

Feuerwerk bringt enorm viel Feinstaub und Metalle in die Luft (und Abruptlärm). Zusätzlich zu den Privatjets der 850 "Sause-Gäste", zusätzlich zum Flugplatz Samedan (mit Ausbauplänen), zusätzlich zu den Mercedes-"Fahrtrainings" in Samedan (in der Wochenend-SO eine ganze Seite Mercedes-PR als "Redaktioneller Bericht" in der "Qualitätsjournalismus"-Südostschweiz, uns VERKAUFT für inzwischen 440 Franken im Jahresabo). Zusätzlich zu all dem Verbrennungsmotorenverkehr inkl. Pistenbullies im "Top (oder Bottom) of the World St. Moritz".
Gesundheitstourismus? Luftkurort? Darüber kann ich nur lachen oder weinen. Ein schlechter Witz in einer traurigen Welt.
Siehe meinen Kommentar:
https://www.suedostschweiz.ch/wirtschaft/2019-02-25/gaestemangel-im-int…
Übrigens: Ist in der Schweiz Feuerwerk nicht verboten ausser an 1. August und Silvester (auch das sollten die Schülerstreikenden, wir alle, abschaffen)? Aber für St. Moritz gilt offenbar das Gegenteil der "Erkenntnis der American Natives: Geld kann man nicht essen".
https://skuhala.com/die-weissagung-der-cree-indianer/
Wohnungen in St. Moritz: "Lieber leer als günstig":
https://www.suedostschweiz.ch/wirtschaft/2019-02-26/wohnungen-in-st-mor…

Ist doch schön, dass der Miesmacher Hr
Reuss wieder mal etwas zum Schreiben hat, wäre ja langweilig, aber von der täglichen Verkehrs-Sause in den Schweizerstädte schreibt er nichts die ein Mehrfaches von dem ist was da in St.Moritz abläuft, übrigens man hat wenig Autos gesehen, man ging mehr zu Fuss odere mit dem Bus.

Die 850 Gäste kommen nicht mit der Pferdekutsche (wie abgebildet), sondern mit Privatjets nach St. Moritz.
Ein klarer Fall für die SchülerInnen-Klimastreiker? Oder GRF oder gar Gemeindepräsident Jenny? Leider nein. Sondern bloss Schall und Rauch. Beides ungesund.

Alle Kommentare anzeigen