×

In Ghana wird die Glarnerin Audrey Hauri zur Prinzessin

Audrey Hauri aus Mollis ist auf der Suche nach ihren ghanaischen Wurzeln das erste Mal nach Afrika zu ihrem Vater gereist. Morgen strahlt SRF 1 ihre Begegnungen mit dem Land, den Menschen und ihrer Familie in der Sendung «Meine fremde Heimat» aus.

Die gebürtige, 41-jährige Glarnerin Audrey Hauri, lebt mit ihrem 40-jährigen Mann Rouven und den beiden Söhnen Can und Nima in Mollis. Ihr Vater, Martin Luther-Owusu, kam als Musiker in den 1970er Jahren aus Ghana in die Schweiz und heiratete Audreys Mutter. Seit 22 Jahren lebt er nun wieder in Ghana. Begleitet vom Team des Schweizer Fernsehens SRF der Sendung «Meine fremde Heimat» reiste Audrey Hauri Mitte Januar das erste Mal in das Heimatland ihres Vaters. Mit ihrem Ehemann begibt sie sich dort auf die Suche nach ihren ghanaischen Wurzeln.

image-abo

Jetzt weiterlesen?

Noch kein Abonnent?

Dann kaufen Sie einen Tagespass oder wählen Sie eines unserer Abonnemente aus.

Tagespass CHF 1.50

Zugang zu allen News.

Jetzt kaufen

Abo ab CHF 15.00/Mt.

Täglich auf allen digitalen Geräten.

Jetzt abonnieren

Bereits Abonnent?

Dann schnell einloggen oder registrieren.