Direkt zum Inhalt

Fehler beim Login!

Sie haben keine Rechte für diese Ausgabe

Antike Fresken im Südosten von Rom freigelegt

In einer Grabkammer im Südosten Roms haben Archäologen Wandmalereien aus dem dritten Jahrhundert freigelegt. Dargestellt sind laut Kathpress unter anderem die Erschaffung Adams, aber auch Gestalten der griechischen Mythologie wie Prometheus und Herakles.

In Rom sind antike Fresken zum Vorschein gekommen (Symbolbild).

Rom. – Die Ausgrabungen, die von der Päpstlichen Kommission für christliche Archäologie unter Leitung von Fabrizio Bisconti durchgeführt wurden, wurden kürzlich offiziell vorgestellt. Mit Hilfe einer neuen Lasertechnik hatten die Wissenschaftler die Fresken in der Grabkammer freigelegt.

Bereits 1929 war die aus drei Räumen bestehende Grabanlage bei Bauarbeiten entdeckt worden. Laut Bisconti greifen die Bilder Themen auf, die für die 60er Jahre des dritten Jahrhunderts charakteristisch waren. Die Ikonographie spiegle die religiöse und kulturelle Vielfalt des zweiten und dritten Jahrhunderts wider. (sda)

Ihre Meinung zum Thema

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
Image CAPTCHA
Enter the characters shown in the image.
Sie erklären sich damit einverstanden, unseren Service weder für illegale Zwecke, noch zur Übermittlung von gesetzeswidrigen, belästigenden, beleidigenden, die Privatsphäre anderer verletzenden, missbräuchlichen, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, verleumderischen, zu beanstandenden oder anderweitig verwerflichen Inhalten oder von Material, welches das geistige Eigentum oder andere Rechte einer Person verletzt oder verletzen könnte, zu benützen. Ihr Kommentar kann auch auf Google und anderen Suchseiten gefunden werden.

Weitere Artikel zum Thema