×

Wintersperre am Flüelapass

Der Verein Pro Flüela konnte die Passstrasse über den Flüela bis am 2. Januar befahrbar halten – überraschend eingetretener Eisregen erfordert nun aber doch eine Sperrung.

Südostschweiz
Mittwoch, 07. Januar 2015, 01:00 Uhr

Der Verein Pro Flüela konnte die Passstrasse über den Flüela bis am 2. Januar befahrbar halten – überraschend eingetretener Eisregen erfordert nun aber doch eine Sperrung.

Mitte November 2014 hat Pro Flüela die Offenhaltung des Flüelapasses vom Kanton Graubünden übernommen und konnte die Passstrasse bis auf einige wenige sicherheitsbedingte Schliessungstage durchgehend bis am Abend des 2. Januar 2015 befahrbar halten. Die Frequenzen waren wiederum erfreulich, teilt der Verein mit. Nach einem überraschend eingetretenen Eisregen im Raum Susch/Röven aber musste die Passstrasse nun kurzfristig gesperrt werden. Selbst schwere Räumungsfahrzeuge mit Ketten konnten nichts mehr ausrichten. Die heftigen Höhenwinde am Wochenende sowie Neuschnee von bis zu 40 Zentimetern führten zu grossen Verwehungen an exponierten Lagen und auf der Passstrasse. Eine Wiedereröffnung war bis gestern nicht mehr möglich.

Die Offenhaltung durch Pro Flüela indes erfolgte ohne nennenswerte Zwischenfälle, heisst es in der Mitteilung weiter. Auch die Räumungsequipe habe mit der langjährigen Erfahrung wesentlich zum Erfolg beigetragen.

: Der Flüelapass.

Kommentar schreiben

Kommentar senden