×

Urs Marti

Urs Marti

Urs Marti läuft am Churer Pumpilauf vom 29. Oktober für die Stiftung für wahrnehmungsbehinderte Menschen in Graubünden.

Südostschweiz
vor 9 Jahren in

Urs Marti, eidgenössisch Diplomierter Treuhänder, Grossrat und Inhaber der Mata Treuhand AG, hat sich für den Pumpilauf einiges vorgenommen: In den 20 Minuten möchte Marti 4000 Meter laufen. Speziell trainiert hat er für den Lauf zwar nicht. Allerdings geht er in seiner Freizeit regelmässig joggen oder biken, spielt Basketball und achtet auf sein Gewicht. Die längste je gelaufene Distanz des Churers beträgt 100 Kilometer.

Marti läuft für die Stiftung für wahrnehmungsbehinderte Menschen, weil «mir das Schicksal von Menschen mit Autismus nicht egal ist», wie er betont.

Seit mehr als zehn Jahren setzt sich die Stiftung für die Anliegen von wahrnehmungsbehinderten Menschen ein. Oft führen wahrnehmungsbehinderte Menschen als Autisten ein Leben in einer Umgebung, die sie nicht verstehen und in der sie sich nicht wohl fühlen. Hauptziel der Stiftung ist es, für diese Menschen Lebens- und Arbeitsplätze zu schaffen, die ihren sehr spezifischen Bedürfnissen entsprechen. So können sie ein menschenwürdiges Leben führen und sich ihren Möglichkeiten entsprechend entwickeln. Zweck der Stiftung ist zudem die Schaffung einer Anlaufstelle, wo wahrnehmungsbehinderte Menschen eine fachliche und therapeutische Betreuung erhalten können. Im Herbst 2007 konnte die Stiftung dank grosszügigen Spenden im Haus Foppa in Tartar die ersten Wohn- und Arbeitsplätze für Menschen mit Autismus eröffnen. Im Wohnheim kommen auch Tiere in der Therapie zum Einsatz. (bt)

Am 29. Oktober beteiligen sich 40 Läuferinnen und Läufer am Churer Pumpilauf. Während 20 Minuten müssen sie eine möglichst lange Strecke zurücklegen. Auf die Läufer beziehungsweise die jeweilige Institution kann pro 100 gelaufene Meter ein bestimmter Betrag gesetzt werden (Mindestbeitrag 50 Rappen pro 100 Meter). Infos und Einsätze: www.btv-chur.ch

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR
E-Paper
Folge uns auf Social Media!
Immer up-to-date mit den besten News aus der Medienfamilie Südostschweiz.
Nicht mehr fragen