×

«Schutz vor Rasern»

Am 1. Januar sind mit der «Via Sicura» und der Revision des Strafgesetzbuchs ein neuer Raser-Tatbestand sowie die Bestimmungen über den Führerausweisentzug und das Einziehen von Fahrzeugen in Kraft getreten.

Südostschweiz
Freitag, 21. Juni 2013, 02:00 Uhr

Die Gesetzes- änderungen wurden nicht zuletzt wegen der von der Vereinigung RoadCross lancierten Volksinitiative «Schutz vor Rasern» vorgenommen. Die Initiative wurde daraufhin zurückzogen. Das Verkehrssicherheitspaket «Via Sicura» sieht unter anderem einen härteren Straftatbestand für Raser vor. Bei Übertretung der Geschwindigkeit (Tabelle oben) droht dem Lenker eine Freiheitsstrafe von bis zu vier Jahren, der Einzug des Fahrzeugs, Fahrausweisentzug von zwei bis zehn Jahren oder gar ein endgültiger Ausweisentzug. (nm)

Kommentar schreiben

Kommentar senden