×

San Bernardino macht Druck auf Bahn-Eigner

Die Gemeinde Mesocco will die touristische Zukunft von San Bernardino sichern – notfalls mit neuen Bahnbesitzern.

Südostschweiz
Mittwoch, 19. September 2012, 02:00 Uhr

Von Olivier Berger

Mesocco. – Die stillgelegten Bergbahnen in San Bernardino sollen einen neuen Besitzer erhalten. Das bestätigt Luciano Fasani, Präsident der Bürgergemeinde Mesocco. Die Gemeindebehörden hätten der Besitzerfamilie Ghezzi gestern ein Angebot für die Übernahme der Anlagen vorgelegt. «Dies für den Fall, dass die heutigen Besitzer die Bahn nicht selber erneuern und weiterbetreiben wollen.» Ziel sei aber nicht der Betrieb der Bahnen durch die Gemeinde, so Fasani. «Wir suchen nach einem Investor, der bereit ist, Neubau und Betrieb der Bahnen zu finanzieren.»

Die Besitzerfamilie hatte sich im Frühling geweigert, rund eine halbe Million Franken in den Unterhalt der Bahnen zu investieren, um eine neue Betriebsbewilligung zu erhalten. Sollte sich nicht früher ein Investor oder Käufer finden, wird die Bahn diesen Winter nicht laufen (Ausgabe vom Montag). Ignazio Cereghetti, Gemeinderat von Mesocco, befürchtet, dass der Winterbetrieb nicht mehr zu retten ist.

Kommentar schreiben

Kommentar senden