×

Lehrplan wird zum Spielball

Die kantonale Konsultation des Lehrplans 21 ist zu Ende. Die neue pädagogische Ausrichtung wird mehrheitlich begrüsst, nicht aber die Themengewichtung.

Südostschweiz
Dienstag, 05. November 2013, 01:00 Uhr

Von Tatjana Kistler

Kanton. – Ein Blick auf die Konsultationsergebnisse zeigt ein äusserst heterogenes Bild. Während sich Bildungsträger für die Stärkung des überfachlichen Bereiches «ICT und Medien» aussprechen, moniert die SVP, dieses Themengebiet gar zu streichen. Denn: Bereits im Vorschulalter erlernen Kinder den Umgang mit Medien im Sinne des «Learning by Doing», so die Argumentation der SVP Schwyz. Die SP will sich hingegen für die gesellschaftlichen Themen des Lehrplans starkmachen. Die CVP begrüsst die künftige Zusammenarbeit der Deutschschweizer Kantone bei der Lehrmittelerstellung. Die FDP fordert, «dass Werken und Gestalten als Fach auf allen Stufen obligatorisch bleiben muss», während dem Musikunterricht «zu viel Zeit und Einfluss» gewährt werde.

Kommentar schreiben

Kommentar senden