×

Gelungenes Debüt von Alatalo

Beim 4:1-Sieg gegen die Kloten Flyers hat gestern Santeri Alatalo erstmals für Davos gespielt. Der 22-jährige Finne mit Schweizer Eishockeylizenz gab einen vielversprechenden Einstand.

Südostschweiz
Samstag, 20. Oktober 2012, 02:00 Uhr

Von Hansruedi Camenisch

Eishockey. – Manchmal gehts im Eishockey nicht nur auf dem Eis sehr schnell. Am vergangenen Montag war Santeri Alatalo in Davos angekommen. Diese Woche trainierte er mit seinen neuen Teamkollegen. Gestern gab er bereits sein Debüt beim HCD – und zwar nicht als Lückenfüller, sondern gleich im ersten Block.

Alatalo spielte in den beiden letzten Saisons in der höchsten finnischen Liga für Hämeenlinna 113 Meisterschaftsspiele. Dabei erzielte der 179 Zentimeter grosse und 79 Kilogramm schwere Verteidiger fünf Tore; zudem liess er sich 14 Assists notieren. Ein Skorer ist er folglich nicht. Der 22-Jährige fiel gestern denn auch primär durch seine solide, fehlerfreie Defensivarbeit positiv auf. Trotzdem bezeichnet er sich selber als Allrounder. Sein gutes Auge offenbarte Alatalo mit mehreren genauen Pässen aus der Abwehrzone. In der 42. Minute schoss er erstmals im HCD-Dress aufs gegnerische Tor.

«Ich bin froh, dass wir drei Punkte gewonnen haben», meinte Alatalo nach dem Match. Und zu seiner persönlichen Leistung? «Fürs Debüt wars okay, doch defensiv muss ich mich noch verbessern», so der Finne. Ihm fiel die offensiv ausgerichtete Taktik des HCD auf. «Das gefällt mir, da kann ich meine Pässe anbringen und meine läuferischen Fähigkeiten ausspielen.» Angetan zeigte sich Alatalo von den HCD-Fans. «Die sind unglaublich, besser als jene in Finnland.»

Vertrag bis 4. November

Alatalo hat beim HCD vorläufig einen Probevertrag bis zur Nati-Pause am 4. November erhalten. Er hofft allerdings auf einen längeren Aufenthalt beim Bündner NLA-Klub, «denn die Mannschaft ist gut, und auch Davos gefällt mir». Alatalo belastet das Ausländerkontingent nicht. Er wohnte vom vierten bis zwölften Altersjahr in Kloten. Sein Vater Matti Alatalo wurde damals als Assistenztrainer von Kent Ruhnke Schweizer Meister mit den ZSC Lions. Jetzt ist er Coach der GCK Lions in der Nationalliga B. Weil Santeri Alatalo damals als Nachwuchsspieler eine Schweizer Lizenz löste, gilt er bezüglich Spiellizenz trotz seiner finnischen Staatszugehörigkeit als «Schweizer».

Kommentar schreiben

Kommentar senden