×

The Five Graces

The Five Graces

Santa Fe ist eine Stadt für Individualisten und stille Geniesser. Im «Inn of the Five Graces» findet man beides, liebevoll gestaltete Räume voller Charme wie auch Entspannung für alle Sinne. Eine Oase inmitten der Stadt.

Südostschweiz
vor 10 Jahren in

Von Andreas Trabesinger

Dieses Hotel ist eine absolute Perle. Es kann anders nicht gesagt werden. Und ist in seiner Art wohl einmalig – genau so wie die Familie, die dieses kleine Paradies geschaffen hat. Seinen Ursprung nimmt das «Five Graces» als ein «Bed and Breakfast», welches im Jahr 1996 in einem der ältesten Bauten der Stadt entstand. Die Familie Seret hatte die Anlage aus mehreren Einheiten im typischen lokalen Baustil, aus Lehmziegeln und Flussgestein, über die Jahre Stück für Stück erworben und restauriert. Der Komplex ist verwinkelt, umfasst einige Innenhöfe, und wirkt wie eine eigene kleine Stadt.

Antike Dekoration

In diesem Gefüge von Bauten richteten die Serets eine Reihe von Gästezimmern ein. Diese sollten nicht zuletzt dazu dienen, die aussergewöhnliche Sammlung der Familie an antiken Möbelstücken, Textilien, Teppichen und architektonischen Stilelementen zu präsentieren. Ira und Sylvia Seret hatten ihre Sammlung über Jahrzehnte während ihren Reisen durch die Länder entlang der Seidenstrasse zusammengestellt. Gemeinsam mit ihren Söhnen betreiben sie in Santa Fe ein Geschäft, wo diese Schätze gehandelt werden. Das «Bed and Breakfast» aber – damals trefflich «Seret’s 1001 Nächte» benannt – sollte auch ein Zeugnis der Kreativität und des Stilgefühls der Familie Seret werden, die es verstand, diese Elemente des Ostens mit westlichen zu kombinieren. Zu speziellen Schmuckstücken wurden schliesslich die Badezimmer mit den prachtvollen Mosaiken von Sylvia Seret.

Geleitet wird es heute von Sharif Seret, einem jungen Herrn. Und dem Gespür, wie er seinen Gästen ein perfektes Umfeld bieten kann. Im Speziellen ist es ihm gelungen, die Heimeligkeit zu bewahren. Das Hotel ist mitten in der Stadt gelegen, aber an einer friedlichen Nebenstasse, sodass man seine Ruhe hat, wenn man sie braucht, und die Betriebsamkeit der Stadt, wenn man sie will.

Im «Five Graces» selbst herrscht eine entspannte Atmosphäre. Und auch wenn jedes der 24 Zimmer und Suiten seine eigene kleine Schatztruhe ist, so hat man nie das Gefühl, in einem Museum zu wohnen. In den Räumen ist die Ästhetik gekonnt mit Funktionalität gekoppelt, und Vertrauen geht hier über Vorschriften – man darf sogar das eigene Cheminée im Zimmer einheizen – was in diesem Land speziell positiv auffällt. Das «Five Graces» strahlt viel von dem Charme und der Wärme aus, die Santa Fe definieren.

«The Inn of The Five Graces», 150 East De Vargas Street, Santa Fe, NM 87501 – USA, Tel. 001-505-992 0957, Fax 001-505-955 0549, guestservices@fivegraces.com, www.fivegraces.com. Suite an 425 USD in der Hochsaison (30. Apri bis 31. Oktober).

Kommentieren

Kommentar senden
Mehr zu MEHR
E-Paper
Kennt ihr schon "wuchanendlich"?
Mit dem neuen "Südostschweiz"-Newsletter jeden Donnerstag die besten Freizeittipps im Postfach.
Nicht mehr fragen