×

Bankgeheimnis im Inland soll bleiben

Bern. – Im Zuge der Ankündigungen über einen automatischen Informationsaustausch der Schweiz haben Wirtschaftsführer und Politiker dem Bankgeheimnis im Inland jüngst das Ende vorausgesagt.

Südostschweiz
Montag, 26. Mai 2014, 02:00 Uhr

Für Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf steht dieses indes nicht zur Diskussion. «Der globale Standard für den Informationsaustausch bezieht sich allein auf den grenzüberschreitenden Austausch von Daten», sagte die Bundesrätin dem «Sonntags-Blick». (sda)

Bern. – Die Jungen Grünen wollen das Überwachungsgesetz Büpf per Referendum bekämpfen. Das haben sie an der Mitgliederversammlung vom Wochenende in St. Gallen einstimmig beschlossen. Damit stellen sich alle Jungparteien gegen das revidierte Gesetz – abgesehen von der Jungen CVP. (sda)

Zürich. – Pilatus-Verwaltungsratspräsident Oscar Schwenk ist trotz des Gripen-Neins zuversichtlich, dass Schweden das Trainingsflugzeug PC-21 kaufen wird – es geht um rund 20 Einheiten. «Ich bin optimistisch, dass es dereinst für die schwedische Luftwaffe fliegt», sagte er der «Finanz und Wirtschaft» vom Samstag. (sda)

Kommentar schreiben

Kommentar senden